Freitag, 04.07.2014

Ende einer Finanzinnovation

Zwischen 2004 und 2007 haben viele Mittelständler Standard-Mezzanine genutzt. Nach Ablauf des letzten Programms ist klarer, warum die Idee gescheitert ist.

Es war eine kleine Sensation: Im Mai 2004 brachte die Hypo Vereinsbank in München in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Finanzierungshaus Capital Efficiency Group ein neues Produkt heraus: Preps, die griffige Abkürzung für Preferred Pooled Shares. Dahinter verbirgt sich eine Verbriefungsplattform,...