Donnerstag, 02.10.2014

Mit dem Klingelbeutel

Schwarmfinanzierung für Anleihen ist ein Novum. Allein über die Plattform Crowdrange hat der Elektroversorger Penell innerhalb weniger Tage 208.000 Euro platziert. Warum die Firma diesen unkonventionellen Weg gegangen ist, schildert Geschäftsführer Kurt Penell. Das Unternehmen berät, plant und liefert die Elektroversorgung beim Bau von Infrastrukturprojekten im Tunnel-, Hoch-, Tiefbau und Bergbau.

Markt und Mittelstand: Erstmals wurde auf dem deutschen Markt ein Crowdinvesting-Projekt für Mittelstandsanleihen initiiert. Warum haben Sie sich für diese Form entschieden?

Kurt Penell: Das Crowdinvesting steckt in Deutschland mit Sicherheit noch in den Kinderschuhen. In den USA refinanzieren...