Freitag, 02.10.2015

Personalchef Roboter

EINEN STAPEL BEWERBUNGEN zu sichten kann einen Personaler viel Zeit kosten - ein Algorithmus braucht dafür nur wenige Minuten. Immer mehr Unternehmen entscheiden sich deswegen für Robot-Recruiting. Sven Laumer, Wirtschaftsinformatiker an der Universität Bamberg, forscht im Bereich Recruiting-Trends und erklärt im Interview, welches Potential es Unternehmen bietet.

Markt und Mittelstand: Wie funktioniert Robot-Recruiting?

Sven Laumer: Man kann zwei Arten von Robot-Recruiting unterscheiden. Die meisten verstehen darunter die Bewerberselektion. Dabei gleicht der Algorithmus die Stellenanforderung mit den eingegangenen Bewerbungen ab und trifft die Vorauswahl....