Freitag, 04.11.2016

Viel nachzuholen

Der Guerillakrieg hat die Entwicklung Kolumbiens lange behindert. Nun will die Regierung mehr als 70 Milliarden Euro investieren - vor allem ins Verkehrsnetz.

RIVALISIERENDE Drogenkartelle und ein zermürbender Guerillakrieg haben Großstädte wie Medellín und Bogotá mehr als 50 Jahre lang zu den gefährlichsten Flecken der Welt gemacht. Mittelständler aus Europa haben Kolumbien daher lang gemieden.

Seit einigen Jahren erholen sich Staat und Wirtschaft...