Freitag, 24.03.2017
International nur Mittelmaß: In Ländern wie Japan, Südkorea und Israel wird zumindest relativ gesehen deutlich mehr Geld in Forschung und Entwicklung gesteckt als hierzulande.

Foto: Hoby Finn/Thinkstock/Getty Images

International nur Mittelmaß: In Ländern wie Japan, Südkorea und Israel wird, zumindest relativ gesehen, deutlich mehr Geld in Forschung und Entwicklung gesteckt als hierzulande.

Personal
Zahlen der Woche 12/2017

Investitionen, die sich lohnen

Unternehmen sind zufrieden mit älteren Mitarbeitern, deutsche Chefs mit sich selbst. Viele Mitarbeiter sehen ihre Vorgesetzten kritischer. Außerdem in unseren „Zahlen der Woche“: Wann sich die Einstellung eines Flüchtlings auch wirtschaftlich lohnt.

Ausgaben für Forschung und Entwicklung (in % des BIP, ausgewählte OECD-Mitgliedsstaaten)

Quelle: OECD

2,87 Prozent …

… des Bruttoinlandsproduktes haben deutsche Unternehmen 2015 in Forschung und Entwicklung (FuE) investiert. Damit liegt Deutschland im Vergleich mit anderen OECD-Staaten eher im Mittelfeld, in etwa gleichauf zum Beispiel mit Dänemark (2,96 Prozent) und Finnland (2,90 Prozent). Deutlich höher ist die FuE-Quote zum Beispiel in Japan (3,49 Prozent), Südkorea (4,23 Prozent) und Israel (4,25 Prozent), besonders niedrig zum Beispiel in Chile (0,39 Prozent) und Mexiko (0,55 Prozent).


Aussagen über neu eingestellte Über-50-Jährige (in % der Unternehmen, die Über-50-Jährige neu eingestellt haben)

Quelle: IAB

97 Prozent …

… der Betriebe, die Personen über 50 Jahre eingestellt haben, berichten von motivierten Mitarbeitern. Auch in anderen Bereichen zeigen sich die vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung befragten Unternehmen zufrieden mit den neuangestellten Älteren: 93 Prozent sagen, dass diese an einer längerfristigen Beschäftigung interessiert seien, 90 Prozent, dass sie sorgfältig seien. Von schlechten Erfahrungen berichten deutlich weniger Befragte: Nur bei 14 Prozent der Unternehmen waren die neueingestellten Ü50-Arbeitnehmer häufiger krank, 12 Prozent der Unternehmen verzeichneten längere Fehlzeiten.


Zusammensetzung der Zusatzkosten bei der Einstellung von Flüchtlingen (in €, Beispiel: mittelständisches Dienstleistungsunternehmen)

7.550 Euro …

… müssen deutsche Unternehmen laut einer Studie von Boston Consulting investieren, um einen Flüchtling in der Firma zu integrieren. Kosten, die sich laut den Studienautoren aber insbesondere dort rechnen, wo Personalknappheit herrscht. Schließlich würden die neuen Mitarbeiter dem Unternehmen ja beim Geldverdienen helfen, und obendrauf gebe es häufig eine Förderung für die berufliche Eingliederung. Für ein mittelständisches Beispielunternehmen mit knapp 100 Mitarbeitern kommen die Autoren so auf ein Gesamtplus von 19.650 Euro pro Flüchtling und Jahr. 


Verfolgt Ihr Unternehmen eine Strategie zur Bewältigung des digitalen Wandels? (in % der Unternehmen)

Quelle: Bitkom

76 Prozent …

… der Unternehmen in Deutschland haben mittlerweile eine Digitalstrategie. Das sind laut IT-Branchenverband Bitkom deutlich mehr als vor zwei Jahren, als der Anteil erst bei 63 Prozent lag. Zugleich ist die Chefetage bei 90 Prozent der Unternehmen der Meinung, dass die Digitalisierung für ihre Firma mehr Chancen als Risiken bietet, bei lediglich 7 Prozent der befragten Unternehmen ist es umgekehrt. Auch die diffusen Ängste vor dem „Neuland“ sind zurückgegangen: Nur noch 55 Prozent halten die Digitalisierung für eine „große Herausforderung“.


Führungskräfte schätzen sich falsch ein (in % der jeweils Befragten)

Quelle: Gallup

97 Prozent …

… der Führungskräfte halten sich für einen guten Chef. Das zeigt der Gallup Engagement Index, den das Marktforschungsunternehmen veröffentlicht hat. Zugleich berichten in der Studie 82 Prozent der Arbeitnehmer, innerhalb der vergangenen zwölf Monate schon einmal daran gedacht zu haben, aufgrund ihres oder ihrer direkten Vorgesetzten das Unternehmen zu verlassen.

Info

Täglich erreichen uns Studien, Statistiken und Auswertungen. Wir wollen diese in Zukunft sammeln und im Wochentakt die wichtigsten, interessantesten und skurrilsten vorstellen. Hier finden Sie einen Überblick über die bisherigen Teile der Serie.