Freitag, 23.06.2017
Alt und neu, arm und reich: Angolas Hauptstadt Luanda ist eine Stadt der Gegensätze.

Foto: FabioSeda/Thinkstock/Getty Images

Alt und neu, arm und reich: Angolas Hauptstadt Luanda ist eine Stadt der Gegensätze.

Personal
Zahlen der Woche

Jede 50. Arbeitsstelle in Europa ist unbesetzt

In Belgien ist der Mangel an Mitarbeitern besonders groß. Außerdem in unseren „Zahlen der Woche“: Frauen tragen immer mehr zum Haushaltseinkommen bei. Und Luanda ist teurer als Tokio.

Quote der offenen Stellen (in %)

Quelle: Eurostat

1,9 Prozent …

… der Stellen in der Europäischen Union waren im ersten Quartal 2017 laut Eurostat nicht besetzt. Das ist der höchste Wert seit mindestens zehn Jahren. In Deutschland liegt die Quote der offenen Stellen demnach etwas höher (2,6 Prozent), Spitzenreiter ist Belgien (3,2 Prozent). Die relativ gesehen wenigsten offenen Stellen gibt es hingegen in Spanien. Hier sind nur 0,8 Prozent aller Arbeitsplätze nicht besetzt.


"Wir setzen derzeit konkrete Maßnahmen um oder haben in den vergangenen 2 Jahren konkrete Maßnahmen erfolgreich abgeschlossen" (Zustimmung unter Mittelständlern in %)

Quelle: kfw

24 Prozent …

… der deutschen Mittelständler haben in den vergangenen zwei Jahren Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz umgesetzt oder sind gerade dabei. Damit liegt Deutschland unter zehn von der KfW untersuchten Ländern im Mittelfeld. Am aktivsten sind demnach die Mittelständler in den USA. Dort bejahten die entsprechende Frage 29 Prozent der befragten Unternehmen. Die KfW-Autoren begründen dies mit dem Nachholbedarf der Amerikaner sowie dem Beitritt zum Klimaabkommen – und warnen deshalb davor, dass durch Donald Trump die Erfolge gefährdet werden.


Anteil des Einkommens von Frauen am gesamten Haushaltsnettoeinkommen (in %)

37 Prozent …

… des Haushaltsnettoeinkommens wurden 2013 – dem Jahr, aus dem die aktuellsten Zahlen stammen – bei einem durchschnittlichen Paar von der Frau verdient. Das sind laut dem Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung immerhin 7 Prozentpunkte mehr als noch 1998. Auch bei Paaren mit Kindern ist der Einkommensanteil der Frau gestiegen. Er liegt mit zum Beispiel 22 Prozent bei Paaren mit drei oder mehr Kindern aber immer noch deutlich niedriger.

12.205,12 Euro …

… kostet die Miete für ein Haus mit drei Zimmern nach internationalem Standard in einer „angemessenen Nachbarschaft“ in Luanda. Das ist nach Angaben des Beratungsunternehmens Mercer mehr als doppelt so viel wie in Tokio. Im aktuellen Ranking der teuersten Städte für Expats liegt die Hauptstadt von Angola auch insgesamt auf dem ersten Platz – vor allem aufgrund hoher Sicherheitskosten sowie teurer Importlebensmittel. Aber immerhin: Das Bier ist dort laut Studie billiger als zum Beispiel in Tokio und Zürich.


Einstellung zu Geschenken vom Arbeitgeber (in %)

Quelle: ipsos/Aktion Mensch

79 Prozent ...

... der Befragten gaben in einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage im Auftrag der Aktion Mensch an, sich über Geschenke des Arbeitgebers zum Geburtstag oder zu Weihnachten zu freuen. Zwei Drittel der Befragten gaben sogar an, durch solche Geschenke zusätzlich motiviert zu werden. Trotzdem bekommt laut der Umfrage jeder Elfte regelmäßig etwas vom Arbeitgeber geschenkt.

Info

Täglich erreichen uns Studien, Statistiken und Auswertungen. Wir sammeln diese und stellen im Wochentakt die wichtigsten, interessantesten und skurrilsten vor. Hier finden Sie einen Überblick über die bisherigen Teile der Serie.