Freitag, 07.07.2017
Doppeltes No-Go: Die Flip-Flops, die dieser Mitarbeiter trägt, dürften noch sein geringstes Problem sein.

Foto: Monkey Business Images/Thinkstock/Getty Images

Doppeltes No-Go: Die Flip-Flops, die dieser Mitarbeiter trägt, dürften noch sein geringstes Problem sein.

Personal
Zahlen der Woche

Welche Kleidung im Büro unangemessen ist

Turnschuhe finden die meisten ok, Sandalen hingegen nur bei Frauen. Außerdem in unseren Zahlen der Woche: Immer mehr Menschen leben trotz Arbeit unterhalb der Armutsgrenze.

Erwerbsarmut in Deutschland (in % der Erwerbstätigen)

9,6 Prozent …

… der deutschen Erwerbstätigen lebten im Jahr 2014 unterhalb der offiziellen Armutsschwelle – obwohl sie eine Arbeit hatten. Damit liegt Deutschland laut Zahlen von Eurostat, die die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung ausgewertet hat, zwar genau im EU-Schnitt. Allerdings hat sich der Anteil derer, die trotz Arbeit unter der Armutsgrenze (2014 lag diese bei 917 Euro für Alleinstehende und 1926 Euro für Haushalte mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern) lebten, hierzulande zwischen 2004 und 2014 verdoppelt. Laut den Autoren einer entsprechenden Studie der Hans-Böckler-Stiftung liegt dies vor allem an der Zunahme atypischer Beschäftigung wie Teilzeitstellen sowie einer Ausweitung des Niedriglohnsektors – und hat somit mittelbar auch etwas mit den Rekordzahlen am Arbeitsmarkt zu tun.


Geschäftsreisen im Jahresverlauf (in % der geschäftlichen Flugreisen)

Quelle: BCD Travel

9,5 Prozent …

… der Geschäftsreisen finden im September statt. Das ist das Ergebnis einer Erhebung des Geschäftsreiseanbieters BCD Travel in insgesamt 8 europäischen Ländern. Damit ist der September knapp vor dem Oktober (9,3 Prozent) der beliebteste Monat für „Business Trips“. Insgesamt sind die Geschäftsreisen relativ gleichmäßig über das Jahr verteilt. Ausnahmen bilden nur die reiseschwachen Monate Juli und August (Sommerferienzeit) sowie der Dezember mit den Weihnachtsfeiertagen und der „Zeit zwischen den Jahren“. Im letzten Monat des Jahres finden nur noch 5,6 Prozent der Geschäftsreisen statt.

Folgen Sie Markt und Mittelstand jetzt auch auf LinkedIn:    


KfW-ifo-Mittelstandsbarometer (Saldopunkte)

Quelle: kfw

Um 4,8 Saldopunkte …

legte das kfw-ifo-Mittelstandsbarometer im Juni zu. Das ist nach Angaben der Förderbank das Zweieinhalbfache einer üblichen Monatsveränderung. Damit liegt das Geschäftsklima im Mittelstand auf einem neuen Allzeithoch. Sowohl die Bewertung der aktuellen Lage (+3,4 Punkte) als auch der Geschäftserwartungen (+6,2 Punkte) stieg deutlich.


Welche der folgenden Karriereziele sind für Sie besonders wichtig? Bitte wählen Sie maximal 3 Alternativen aus. (in %, ausgewählte Studienrichtungen. Bitte scrollen Sie über die Balken, um die Antworten zu sehen.)

Quelle: Universum

Für knapp 60 Prozent …

… der in der Universum Student Survey befragten Studenten an gut 200 Universitäten und Hochschulen in Deutschland ist eine ausgewogene Work-Life-Balance eines der drei wichtigsten Karriereziele. Bei den Wirtschaftswissenschaftlern sowie den IT-Studenten liegt die Work-Life Balance mit 59 bzw. 57 Prozent sogar auf Platz 1, den Ingenieuren und Naturwissenschaftlern ist ein sicherer und beständiger Job noch etwas wichtiger.

Bitte geben Sie für die folgenden Kleidungsstücke an, ob Sie diese im Büro allgemein für angemessen oder unangemessen halten. (in % der Befragten)

Quelle: Yougov Deutschland

53 Prozent …

… der Deutschen finden kurze Hosen im Büro unangemessen, Turnschuhe immerhin noch 36 Prozent. In einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage hatte das Meinungsforschungsinstitut Yougov den Befragten verschiedene Kleidungsstücke genannt und nach der Angemessenheit im Büro gefragt. Wenig überraschend sahen es bei den meisten Kleidungsstücken die Jüngeren lockerer als die Älteren. Piercings etwa fanden 40 Prozent der 18- bis 29-Jährigen unangemessen, aber 71 Prozent der Über-60-Jährigen.