Dienstag, 28.04.2015
Auslandsbanking: Wo immer Unternehmen tätig sind, erwarten sie von den Banken verlässliche Bankdienstleistungen und erstklassige Beratung.

Foto: Hanquan_Chen_istock_Getty_Images

Auslandsbanking: Wo immer Unternehmen tätig sind, erwarten sie von den Banken verlässliche Bankdienstleistungen und erstklassige Beratung.

Neue Studie über Auslandsbanking

Auslandsbank: Unternehmen benötigen Beratung

International agierende Unternehmen benötigen leistungsstarke und verlässliche Bankpartner im Ausland. Neben den klassischen Bankdienstleistungen ist im Auslandsbanking vor allem Beratung gefragt.

Von den im Ausland tätigen deutschen Unternehmen exportieren über vier Fünftel Waren oder Dienstleistungen ins Ausland. Der Auslandsumsatz erreicht einen Anteil am Gesamtumsatz von rund 40 Prozent.

Zwei Drittel davon entfallen auf den Export. Vor allem bei größeren Unternehmen nimmt das Auslandsgeschäft zu. Diese Aktivitäten erfordern eine verlässliche Bank im Ausland.

Kernbank ist auch Partner im Ausland

„Die Kunden erwarten zunächst einmal, dass die Bankdienstleistungen wie Zahlungsverkehr und Dokumentengeschäft, auch im Ausland einwandfrei funktionieren“, berichtet Carmen Hummel, Head of UniCredit International Center Germany. Da das im Grund von allen Banken sichergestellt werden kann, wird die Entscheidung für das ein oder andere Bankhaus nach einem anderen Kriterium gefällt.

Entscheidend für die Wahl der Auslandsbank ist für ein Unternehmen vielmehr, ob es sich von der Bank gut beraten fühlt. Bei dieser Frage gehe es darum, das Unternehmen und seine Bedürfnisse zu verstehen, weiß Hummel: „Eine Bank muss zu ihren Kunden ein Vertrauensverhältnis aufbauen. Sonst ist sie im Auslandsgeschäft außen vor."

Auslandsbank soll Unternehmen zur Seite stehen

Der Bedarf an Beratungsleistungen durch die Auslandsbank ist groß. Gefragt ist Know-how der Auslandsmärkte: „Wir müssen unseren Firmenkunden als strategische Sparringspartner zur Verfügung stehen, die kompetent, effizient und vorausschauend alle Aktivitäten im Ausland begleiten“, kommentiert Lutz Diederichs, Vorstand Unternehmer Bank der HypoVereinsbank, die Ergebnisse der aktuellen Studie.

Und genau bei dem Alleinstellungsmerkmal Beratung besteht noch Handlungsbedarf: 40 Prozent der Banken erhalten von den Unternehmen nur ein allgemeines „zufrieden“, mit drei Prozent sind die Kunden „weniger zufrieden“. „Vollkommen“ oder „sehr zufrieden“ sind gut die Hälfte der Unternehmen.

Besonders im Bereich Risikomanagement sehen 39 Prozent der Unternehmen in den nächsten 5 Jahren eine besondere Herausforderung für das Auslandsgeschäft der Banken. Vor allem die Auswirkungen politischer Krisen sind ein wichtiges Thema, ebenso Kursschwankungen und Währungsabsicherung.

Für ein Drittel der Unternehmen sind internationale Kompetenzen eine Herausforderung der Banken. Neben der Optimierung der Zahlungsabwicklung schreiben sie den Auslandsbanken vor allem Beratung durch gutes Personal ins Aufgabenheft.