Freitag, 02.06.2017
Zukunftsmusik: Noch sind wenige Firmenfahrzeuge elektrisch angetrieben. Das könnte sich aber bald ändern.

Foto: jeremyiswild/Thinkstock/Getty Images

Zukunftsmusik: Noch sind wenige Firmenfahrzeuge elektrisch angetrieben. Das könnte sich aber bald ändern.

Zahlen der Woche 22/2017

Fortschritt, Gleichberechtigung und Politik

Mehr Gleichberechtigung könnte laut einer Studie zu einem noch höheren BIP führen, Künstliche Intelligenz hingegen die menschliche Arbeit in genau 121 Jahren überflüssig machen. Außerdem in unseren Zahlen der Woche: die deutsche Im- und Exportbilanz mit unterschiedlichen Ländern.

Wert der deutschen Im- und Exporte in bzw. aus ausgewählte(n) Länder(n) (2016, in Mrd. Euro)

Quelle: Statistisches Bundesamt

50 Milliarden Euro …

… betrug 2016 der deutsche Exportüberschuss im bilateralen Handel mit dem Vereinigten Königreich. Damit ist er höher als im Handel mit jedem anderen Land. Während Deutschland laut dem Statistischen Bundesamt Waren im Wert von gut 86 Milliarden Euro nach Großbritannien exportierte, waren die Importe lediglich 36 Milliarden Euro wert. Noch höher waren die Exporte in die USA und Frankreich mit jeweils etwa 100 Milliarden Euro. Gleichzeitig importierte Deutschland aus diesen Ländern allerdings auch mehr und wertvollere Waren. Den größten Importüberschuss hatte Deutschland gegenüber China: In das Reich der Mitte wurden Waren im Wert von 76 Milliarden Euro exportiert. Dem standen Importe im Wert von 93 Milliarden Euro gegenüber.


Prognose für die BIP-Potential in Deutschland bis 2025 bei höherer Gleichberechtigung (in Mrd. Euro)

Um zusätzlich 422 Milliarden Euro …

… könnte laut einer Studie der Initiative Chefsache das Bruttoinlandsprodukt Deutschlands bis 2025 steigen – wenn es mehr Geschlechtergerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt gäbe. Einen Großteil (etwa 330 Milliarden Euro) der zusätzlich möglichen Wirtschaftsleistung sehen die Autoren schon im Abruf des zusätzlichen Arbeitskraftpotentials begründet: Denn noch immer stehen Frauen seltener und im Durchschnitt weniger Stunden pro Woche in Lohn und Brot. Die restlichen 92 Milliarden Euro errechnen sich aus einem „Diversitätsbonus“: Laut der Studie besteht ein direkter Zusammenhang zwischen der Anzahl von Frauen in Führungsgremien und dem wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens.


Anteil der Industrieunternehmen, die in den nächsten zehn Jahren ein Elektrofahrzeug kaufen werden (in %)

Quelle: Bitkom

49 Prozent …

… der Industrieunternehmen in Deutschland halten es für eher oder sehr wahrscheinlich, dass sie in den kommenden zehn Jahren Elektroautos für ihren Fuhrpark anschaffen werden. Laut einer Bitkom-Umfrage unter gut 500 Unternehmen ab zehn Mitarbeiter sind die größten Mankos bislang noch die geringe Reichweite und die hohen Anschaffungskosten.


Unternehmeranteil unter den Abgeordneten des Bundestages (in %)

Quelle: Bundestag

25 Abgeordnete ...

... des Deutschen Bundestags sind als Selbständige in der Wirtschaft tätig – in Handwerk, Handel, Gewerbe oder Industrie. Bei insgesamt 631 Parlamentariern liegt der Unternehmeranteil damit bei knapp 4 Prozent. Wie viele davon aus dem Mittelstand kommen, kann die Verwaltung des Deutschen Bundestags nicht sagen.

Die Zahl stammt aus unserer aktuellen Print-Ausgabe, die heute erschienen ist. Darin geht es unter anderem um die Bundestagswahl und die Frage, was die Parteien dem Mittelstand versprechen. Zudem stellen wir mit Philipp Murmann einen der 25 Abgeordneten vor, die gleichzeitig Unternehmer sind. Hier können Sie die Ausgabe bestellen.

In 121 Jahren …

… könnten alle Berufe automatisiert werden. Zumindest gibt die Studie „When Will AI Exceed Human Performance? Evidence from AI Experts“ für diesen Zeitpunkt eine 50-prozentige Wahrscheinlichkeit der Vollautomatisierung an. Die Forscher haben dafür im Jahr 2015 Hunderte von Experten für Künstliche Intelligenz (KI) befragt. Allerdings sind die Prognosen – wie immer bei solchen Vorhersagen – mit Vorsicht zu genießen. Schließlich, so moniert das Magazin „Technology Review“ in einem Artikel zur Studie, würden einige Experten auch damit rechnen, dass die Energiegewinnung durch Kernfusion in 40 Jahren möglich und wirtschaftlich sei. Denselben Zeithorizont hatten Experten auch schon vor 50 Jahren genannt … 

Info

Täglich erreichen uns Studien, Statistiken und Auswertungen. Wir sammelndiese und stellen im Wochentakt die wichtigsten, interessantesten und skurrilsten vor. Hier finden Sie einen Überblick über die bisherigen Teile der Serie.