Advertorial - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Innovationen im Mittelstand schnell und effizient umsetzen

Von der Idee zum Markterfolg: Anspruchsvolle Forschungsergebnisse schnell und effektiv umsetzen

Globalisierung, Digitalisierung und demografischer Wandel: Der deutsche Mittelstand steht vor gewaltigen Herausforderungen. Daher sind Innovationskraft, Ideenreichtum und Unternehmergeist gefragt.

 

Manchmal bedarf es nur eines kleinen Anstoßes von außen, um eine Idee in die Tat umzusetzen. Die aufeinander abgestimmten Förderprogramme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) sind oft solche Impulsgeber, die dabei helfen, aus einer Idee einen Markterfolg zu machen. Egal ob Start-up oder etabliertes Unternehmen, ob IT-Unternehmen oder Maschinenbaubetrieb, ob frühe Forschungsphase oder Entwicklung zur Marktreife: Unternehmen finden hier die passgenaue Unterstützung, die sie brauchen.

 

Themen- und branchenoffene Förderangebote helfen unbürokratisch bei innovativen Gründungen, bei der Finanzierung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie bei der Vernetzung mit Partnern aus Forschung und Wirtschaft im In- und Ausland. Das BMWi-Förderspektrum „Von der Idee zum Markterfolg“ ist inzwischen – auch im international Kontext – zu einer Marke geworden.

 

Innovationen erfolgreich mit dem Zentralen Innovationsprogramm realisieren

 

Mit einem jährlichen Budget von deutlich über 500 Millionen Euro ist das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) das größte Förderprogramm zur marktorientierten Technologieförderung innovationsstarker kleiner und mittlerer Unternehmen.

 

Für viele Unternehmen ist die Förderung wichtig, damit sie innovative Produkte und Dienstleistungen entwickeln und zeitnah auf den Markt bringen können. Dabei sind schnelle und unbürokratische Lösungen gefragt: Innovationen haben bekanntlich „keine Zeit“. Die Antrags- und Genehmigungsverfahren des BMWi-Förderspektrums sind schlank und unternehmerfreundlich.

 

Und das ZIM ist technologie- und branchenoffen. Die unternehmerische Freiheit, das Thema der Innovation zu setzen, ist groß. Gefördert werden marktorientierte technologische Forschungs- und Entwicklungsprojekte in Deutschland, die innovative Produkte, Verfahren oder technische Dienstleistungen zum Ziel haben, sowie das Management innovativer Netzwerke. Neben nationalen Vorhaben können zunehmend auch Projekte via internationaler Ausschreibungen angebahnt werden.

 

Sowohl Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern als auch wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen in Deutschland, die mit den Unternehmen zusammenarbeiten, können Anträge stellen. Wichtig für die Zusage einer Förderung durch das ZIM sind der technologische Innovationsgehalt sowie gute Marktverwertungschancen der Projekte. Detailinformationen gibt es hier.


Erfolgsbeispiele

Viele weitere Erfolgsbeispiele finden Sie hier.



 

Kontakt: 

Nähere Informationen erhalten Sie auf www.zim-bmwi.de. Dort finden Sie unter anderem auch die Kontaktdaten der ZIM-Projektträger, die vertiefend zur Förderung beraten können. Darüber hinaus informiert die Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes zu weiteren Fördermöglichkeiten für den innovativen Mittelstand.


Advertorial – Das ist ein Angebot vom Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM).