Donnerstag, 01.04.2010

Von einer, die auszog

Tradition kann einengen, Tradition kann beflügeln. Annette Roeckl lernte erst nach ihrer Flucht aus dem Elternhaus zu schätzen, was sie verlassen hatte. Schließlich tat sie das, was sie eigentlich nie tun wollte: Sie übernahm den Handschuhhersteller Roeckl in sechster Generation.

Seit mehr als 150 Jahren ist

"Roeckl" in der Münchener Gesellschaft ein großer Name. Kaiserin Sissi, König Ludwig von Bayern und die badischen Markgrafen kauften schon bei den Roeckls ihre Handschuhe. Zu Ehren der Familie wurde der Ort, an dem noch heute die Firmenzentrale steht, "Roecklplatz"...