Donnerstag, 01.04.2010

Wiederholen ist nicht gestohlen

Über pauschaldotierte Unterstützungskassen finanzieren Konzerne schon lange die Rente ihrer Mitarbeiter - und sich selbst. Für Mittelständler war diese bAV-Variante aufgrund des hohen Verwaltungsaufwands bislang ungeeignet. Das hat sich geändert.

Volker Kitzelmann ist ein Mann der klaren Zahlen. Als sich der Finanzchef der Dieffenbacher GmbH & Co. KG Mitte 2007 auf die Suche nach einem geeigneten Modell für die betriebliche Altersversorgung (bAV) seiner Mitarbeiter machte, wollte er daher ein klares Modell. "Ich habe nach einem Konzept...