Freitag, 07.05.2010

Träumender Kommunist

Mitte der Siebzigerjahre kommt Ismet Koyun als Student nach Deutschland. Weil es ihm im kalten Norden nicht gefällt, will er gleich nach dem Studium zurück in die Türkei. Mittlerweile ist er seit über 30 Jahren hier und führt erfolgreich das IT-Unternehmen Kobil.

Ismet Koyun ist Türke und gleichzeitig Deutscher, Kommunist und gleichzeitig Mercedes-Fahrer - und außerdem ist Ismet Koyun Chef des Wormser IT-Spezialisten Kobil. Wie all das zusammenpasst? Das erzählt die Geschichte von dem Jungen, der seine Heimat verlassen hatte, weil er Repressalien fürchtete;...