Freitag, 03.06.2011

Kompakt Strategie+Personal

Gekündigt wegen religiöser Überzeugung +++ Betriebsrat: Schleichweg unzulässig +++ Fachkräftemangel nicht allzu wichtig +++ Höchste Exportrate überhaupt +++ Frauen in der Führung +++ Wissensdieter

Gekündigt wegen religiöser Überzeugung

Mit einem freundlichen "Jesus hat Sie lieb" hatte sich ein Callcenter-Mitarbeiter jahrelang von seinen Kunden verabschiedet. Diese Floskel kostete ihn schließlich den Job, weil er damit eine interne Dienstanweisung, die zur Neutralität mahnt, nicht beachtete....