Freitag, 03.06.2011

Mit fremder Hilfe oder auf eigene Faust

Mittelständler haben den Bond als innovatives Finanzierungsinstrument entdeckt. Viele sind aber unsicher, welche Art der Emission für sie die beste ist. Wer sich von einer Bank begleiten lässt, profitiert von der hohen Platzierungswahrscheinlichkeit, zahlt aber kräftig. So scheint es zumindest.

KINDERMÄDCHEN, Gärtner oder Bügelfrau - fremde Hilfe für Heim und Garten kostet Geld. Machen die Helfer aber einen guten Job, lohnen sich die Ausgaben. Ganz ähnlich liegt die Sache, wenn Unternehmen bei der Emission ihrer Anleihen die Hilfe von Banken in Anspruch nehmen. So zumindest sieht...