Freitag, 03.02.2012

Doppelte Wirkung

Das Ausfuhrkontrollrecht ist ein unterschätztes Risiko. Viele Firmen glauben, sie seien nicht betroffen. Ein folgenschwerer Irrtum.

WAS HAT EIN Tennisschläger mit einer Rakete zu tun? Oder Düngemittel mit Sprengstoff? Oder Zahncreme mit Sarin-Gas, das 1995 in der Tokioter U-Bahn zwölf Menschen das Leben kostete? Um beide Produkte herzustellen, braucht es jeweils ein gemeinsames Vorprodukt. Dieses bezeichnet das Exportkontrollrecht...