Freitag, 04.05.2012

Auf der Bremse

Es braucht keine Steuerbremse, um den Staat zu disziplinieren. Wichtiger ist ein gesellschaftliches Umdenken.

Von Axel Rose

DIE ZEIT unbegrenzter staatlicher Schuldenaufnahme in Deutschland ist vorbei. Dafür sorgt schon die vor drei Jahren beschlossene Schuldenbremse, die Bund und Ländern seit 2011 verbindliche Vorgaben zur Reduzierung des Haushaltsdefizits macht. Gleichzeitig steigt jedoch seit der Finanzkrise...