Freitag, 07.12.2012

Kompakt Finanzierung

Gewerbesteuer verfassungskonform+++Kurzfristige Einlagen+++Offene Forderungen+++Eigenkapital aus Frankreich

Gewerbesteuer verfassungskonform

Die Hinzurechnungsvorschriften des Gewerbesteuergesetzes sind voraussichtlich nicht verfassungswidrig. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einem Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes entschieden. Durch Hinzurechnungen auf den Unternehmensgewinn soll das Steueraufkommen...

Milliardengeschenke

Offene Forderungen belasten Unternehmen
Viele Mittelständler haben ihr Forderungsmanagement nicht im Griff. Durch Forderungen, die nicht bis zur Zahlung verfolgt werden, entgehen den Unternehmen jährlich rund 15 Milliarden Euro. Dazu kommen Totalausfälle in Höhe von 18 Milliarden Euro. Zu diesem Ergebnis kommt der Debitos-Index 2012. Die Summe der Ausfälle entspricht über 5 Prozent der kompletten Leistungen des Mittelstandes aus dem deutschen B2B-Geschäft im Jahr 2011 in Höhe von 620 Milliarden Euro.
Ressourcenknappheit macht Debitos-Geschäftsführer Hajo Engelke als Ursache des mangelhaften Forderungsmanagements im Mittelstand aus: "Die Unternehmen verfolgen ihre Forderungen bis zum internen Vollstreckungstitel, um dann darauf sitzenzubleiben." Aber auch die Zahlungsmoral der Kunden kommt nicht gut weg; laut der Untersuchung wurden 2011 lediglich zwei Drittel aller erbrachten Leistungen pünktlich bezahlt. 50 Milliarden Euro bezahlten die Geschäftspartner mit teils erheblicher Verspätung, weitere 55 Milliarden konnten im Inkassoverfahren eingetrieben werden.

FINANZSPRITZEN

Eigenkapital aus Frankreich

Seit Mitte November ist die deutschfranzösische Onlineplattform "EuroQuity" in Betrieb. Die Plattform will deutsche und französische Mittelständler mit investitionsbereiten Geldgebern zusammenbringen und ganz nebenbei noch einen Beitrag zum Zusammenwachsen Europas leisten. Mittelständler jeder Branche können an dem Projekt, das für Unternehmen kostenlos ist, teilnehmen, indem sie ihr Profil hinterlegen. In Frankreich ist die Plattform seit 2008 in Betrieb, rund 17.000 französische Nutzerprofile sind hinterlegt.

Gründer, Unternehmen, Geldgeber und Berater sollen über "EuroQuity" in Kontakt miteinander kommen. Die tatsächliche Finanzierung der Vorhaben findet aber außerhalb der Plattform statt. Neben der Finanzierung geht es auch um mögliche Technologiepartnerschaften. Zudem haben die Nutzer die Möglichkeit, sich themenspezifischen Gruppen anzuschließen und sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Betreiber des Projekts sind die französische Mittelstandsförderbank OSEO und die KfW Bankengruppe.

www.euroquity.com/de

Innovationen in Russland

 

Die KfW unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in Russland bei Innovationen und Modernisierung. Im Rahmen der mit dem Ostseerat vereinbarten Pilot Financial Initiative wurde mit der Vnesheconombank (VEB) Mitte November ein Finanzierungsvertrag in Höhe von 110 Millionen Dollar zur Förderung mittelständischer Unternehmen in den russischen Ostseegebieten unterzeichnet. Die VEB reicht diese Mittel an verschiedene Durchleitungsbanken weiter. Gedacht ist das Geld für Investitionen in innovative Produkte sowie für die Modernisierung von Produktionsanlagen und -hallen, die Automatisierung von Produktionsprozessen sowie den Einsatz von weniger energieintensiven Motoren. www.kfw.de

Zahl des Monats

DER BERLINER MITTELSTÄNDLER Burmester Audiosysteme ist das 10.000ste Unternehmen, das eine Förderzusage aus dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie erhalten hat. Das ZIM greift thematisch alle aktuellen Hightech-Trends auf. Im Fokus der geförderten Projekte steht die Entwicklung moderner Produktionstechnologien. Seit Aufnahme des Programms am 1. Juli 2008 wurden 27.750 Anträge gestellt, wovon für 19.265 Projekte insgesamt 2,5 Milliarden Euro bewilligt wurden. Der Entwurf des Bundeshaushalts für das kommende Jahr sieht für das Programm erneut mehr als 500 Millionen Euro vor.

2022 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN