Freitag, 01.03.2013

Von 100 auf 0 - der Fall Hess

Gut drei Monate nach dem Gang aufs Parkett ist Börsenneuling Hess insolvent. Mittelständler, die an den Kapitalmarkt streben, müssen professioneller werden.

AM 21. OKTOBER strahlte der Himmel über Villingen-Schwenningen: Dem Leuchtenhersteller Hess war der Börsengang gelungen, von dem sich mehr als nur Finanzkreise eine Eisbrecherwirkung für den Mittelstand erhofften. 36 Millionen Euro hatten Vorstandschef Christoph Hess und Finanzchef Peter Ziegler...