Freitag, 03.05.2013

"Firmen zu vorsichtig"

STILLSTAND IN EUROPA, Krisengerüchte in China. Die meisten Mittelständler sind aufgrund der instabilen Weltkonjunktur nach wie vor verunsichert. Wichtige Wachstumsinvestitionen werden in die nächste Aufschwungphase vertagt. Zu viel Vorsicht oder genau die richtige Strategie? Markt und Mittelstand hat nachgefragt bei Ed Langendam, Managing Director der niederländischen NIBC Bank in Deutschland.

MuM: Herr Langendam, sehen Sie einen Investitionsstau in Deutschland?

Ed Langendam: Ja, insbesondere bei der öffentlichen Hand, aber auch in den Unternehmen. Der 2012 beobachtete Rückgang bei den Investitionen - allein die Ausrüstungsinvestitionen sind um 3,3 Prozent zurückgegangen - scheint...