Freitag, 17.08.2012
Einkauf
Türkei wird zunehmend interessanter

Global Sourcing: Länderübersicht

An China führt kein Weg vorbei. Doch auch innerhalb Europas bieten sich im Einkauf interessante Optionen
Öffentliche Programme stützen portugiesische LieferantenPortugal schaut nach Deutschland, um im Zuge der Eurokrise neue Absatzkanäle zu erschließen. 37 Exporteure sind im September auf einer Roadshow hier unterwegs. Öffentliche Mittelstandsprogramme unterstützen die Exporteure.
Bildquelle: Rolf Handke / Pixelio.deMöbel und Mode aus ItalienDie Kreditklemme lastet auf der italienischen Wirtschaft. Stark ist das Land bei Mode, Möbel, Lederwaren und Schuhen. Aus Norditalien beziehen auch viele Automobilzulieferer.
Bildquelle: I.Klockmann / Pixelio.deSlowenien rückt nach vornMehr Aufmerksamkeit erhält in jüngster Zeit Slowenien. Das kleine Land wird trotz der aktuellen Krise derzeit interessanter als Polen eingeschätzt. Positivfaktoren sind der Wegfall von Wechselkursrisiken und niedrige Lohnkosten.

Bildquelle: Oliver Weber / Pixelio.deTürkei verbessert sich stetigTürkei gilt auf der Beschaffungslandkarte aus Musterländle schlechthin. Einkäufer berichten besonders im Bereich Schmiede- und Gussteile über positive Erfahrungen. Allgemein gilt: hohe Qualitäten bei guten Kostenstrukturen.
Quelle: BME, Markt und Mittelstand
Bildquelle: Margot Wagner / bearb. Erich Westendarp / Pixelio.deDer Gigant ChinaAn China kommt kein Einkäufer vorbei. Beziehungspflege bleibt wichtigstes Thema für den Einkäufer. Risiko Nr. 1 ist die Entwicklung des Wechselkurses.
Bildquelle: Rainer Sturm / Pixelio.de

2020 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN