Freitag, 12.02.2016
Die Teilnehmer der Finanzierungsallianz diskutierten in Frankfurt am Main über Mittelstandsanleihen und Konsortialkredite.

Fotos: Andreas Klehm

Die Teilnehmer der Finanzierungsallianz diskutierten in Frankfurt am Main über Mittelstandsanleihen und Konsortialkredite.

FINANZIERUNGSINITIATIVE JUNI 2016

Flexibilität und Sicherheit

Immer mehr Mittelständler erschließen sich Fremdkapital über Instrumente, die lange den Großen vorbehalten waren, wie Konsortialkredite oder Anleihen. Unternehmer und Finanziers diskutieren über Vorteile und Risiken.

Immer mehr Mittelständler nutzen Finanzierungsinstrumente, die lange den Großen vorbehalten waren. Doch Anleihen und Schuldscheine helfen nicht nur, Kapitalmarktschätze zu heben, sondern bergen auch Probleme. So bekam beispielsweise das Segment der Mittelstandsanleihen durch die Fehlplanung einiger Unternehmen kräftige Risse und Investorenvertrauen wurde verspielt.

Katjes International dagegen nutzt das Instrument erfolgreich, die Beteiligungsgesellschaft hat ihre erste Anleihe vorzeitig zurückgezahlt und 2015 eine neue aufgenommen. Der Automobil-Entwicklungsdienstleister IAV setzt dagegen stark auf Konsortialkredite, hat aber auch erfolgreiche Erfahrung mit einem Schuldschein gemacht. Im Gespräch mit Bankenvertretern diskutierten die Finanzierungschefs beider mittelständischer Unternehmen ihre Anforderungen an eine flexible Finanzierung ebenso wie die generelle Zukunft alternativer Instrumente.

Den gesamten Beitrag können Sie in unserem Login-Bereich kostenlos einsehen.

Ausschnitte aus der Diskussion:

„Das Erreichen eines bestimmten Investitionsvolumens war auch bei uns ein Thema vor der Aufnahme des ersten Konsortialkredits. Um eine Größenordnung zu erreichen, in der sich das Instrument lohnt, haben wir unsere Finanzplanung umgestellt. Wir planen nun nicht mehr von Jahr zu Jahr, sondern in Dreijahreszyklen.“

Lars Wagner, Treasurer des Automobil-Entwicklungsdienstleisters IAV

„Die Verantwortlichen müssen sich mit den Anforderungen der Investoren und des Kapitalmarktes auskennen. Nicht jeder Mittelständler hat internes Kapitalmarkt-Know-how, aber man kann es sich gezielt einkaufen. Auch sollte die emittierende Firma bedenken, dass eine Finanzierung über den Kapitalmarkt besonderer Transparenz bedarf.“

Stephan Milde, CFO der Beteiligungsgesellschaft Katjes International

„Aus unserer Sicht haben viele Firmen den Markt der Mittelstandsanleihen mit wenig Erfahrung betreten. Ihre Bonität wurde unter anderem von den emissionsbegleitenden Instituten falsch eingeschätzt, und es gab auf Seiten der Investoren kein Korrektiv, das hätte warnen können.“

Steffen Rapp, Leiter Strukturierte Finanzierung der Deutschen Bank

„Meiner Ansicht nach ist ein Kredit ein Kredit. Ob er als Schuldschein verbrieft ist oder als Konsortialkredit ausgegeben wird, ist nahezu egal. Alle Instrumente geben Firmen die Möglichkeit, mit Fremdkapital zu wachsen. Und das werden Mittelständler immer selbstbewusster für sich nutzen.“

Katrin Wiebus, Leiterin Individualfinanzierung bei der KfW