Freitag, 16.03.2012
Finanzierung
Direktinvestitionen in Fahrzeuge und Maschinenbau

China Deutschlands größter Investor

Für ausländische Investoren ist Deutschland sehr attraktiv. 2011 war China Spitzeninvestor in Deutschland.

Größter Investor in Deutschland ist China. 2011 siedelten sich 158 chinesische Firmen in Deutschland an. Dies teilte die Außenhandelsagentur Germany Trade & Invest (GTAI) mit. „China ist damit der mit Abstand wichtigste Investor in Deutschland“, meinte GTAI-Geschäftsführer Michael Pfeiffer.
An zweiter Stelle stehen die USA, die 2010 noch auf Platz 1 standen. Es folgen die Schweiz mit 91 und Frankreich mit 53 Neuansiedlungen. Etwa die Hälfte der Direktinvestitionen stammen aus Europa. „Das ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die EU der wichtigste Handelspartner Deutschlands ist“, erklärte Pfeiffer. Lediglich 15 Prozent der Unternehmen, die in Deutschland investiert haben, kommen aus Nordamerika.

Metropolen Magnet für Direktinvestionen
Rund 21 Prozent aller Projekte entfallen auf die Kfz-Branche und den Maschinenbau. Die Zahl der Projekte in den Bereichen Produktion, Forschung und Entwicklung ist zurückgegangen.  Dagegen stiegen die Investitionen in Vertrieb und Headquarter. „Damit einher geht eine stärkere Konzentration der Investitionen auf die traditionellen Metropolen“, erklärte Pfeiffer.

Quellen: GTAI, Markt und Mittelstand



2022 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN