Mittwoch, 07.12.2011
Finanzierung
Fördermittel

EU unterstützt KMU-Finanzierung

Die Europäische Kommission und die Gruppe der Europäischen Investitionsbank haben eine neue Darlehensfazilität für innovative kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geschaffen, um diesen den Zugang zu Geldern von Banken zu erleichtern.

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) wird Kreditinstituten eine Garantie für einen Teil ihrer neuen Darlehen und Kredite für innovative KMU gewähren und es den Banken so ermöglichen, größere Darlehen zu attraktiveren Zinssätzen zu vergeben. „Durch das neue Risikoteilungsinstrument soll die Finanzierung von KMU erleichtert werden, damit diese dynamischen und rasch wachsenden Unternehmen ihre Aktivitäten aufnehmen und ausbauen können“, sagt Richard Pelly, Exekutivdirektor des EIF.

1,2 Milliarden für KMU
Die neue Initiative soll an den Erfolg der Fazilität für Finanzierungen auf Risikoteilungsbasis (RSFF) anknüpfen, die 2007 eingerichtet wurde und bisher 75 Unternehmen den Zugang zu Darlehen im Umfang von mehr als 7 Milliarden Euro ermöglicht hat. Durch die Änderung der bestehenden RSFF-Vereinbarung sollen bis Ende 2013 weitere Darlehen im Umfang von 6 Milliarden Euro bereitgestellt werden, einschließlich bis zu 1,2 Milliarden Euro für KMU. „Die Fazilität für Finanzierungen auf Risikoteilungsbasis hat bereits zahlreichen großen und mittleren Unternehmen bei der Verwirklichung ihrer Pläne geholfen. Wir sind zuversichtlich, dass mit den jetzt angekündigten Änderungen auch KMU von diesen Möglichkeiten profitieren können“, sagt Philippe Maystadt, Präsident der Europäischen Investitionsbank.

Quelle: Europäische Kommission, Markt und Mittelstand