Montag, 06.05.2013
Basel III Anforderungen

Foto: Thinkstock / Getty Images

Finanzierung

Keine Angst vor Basel III - Teil 2

Unternehmen setzen auf mehr Eigenkapital

Für Unternehmen tun sich drei Handlungsfelder auf. Die innerbetrieblichen Abläufe optimieren, die Finanzierungsstruktur anpassen und die Kommunikation mit den Banken suchen. Während die Banken insbesondere letzten Punkt hervorheben, und die Bedeutung einer offenen Finanzkommunikation mit regelmäßigen Plan-Ist-Vergleichen betonen, fokussieren sich die Unternehmen stärker auf die Finanzierungsstruktur. Die Stärkung des Eigenkapitals hat dabei oberste Priorität – zwei Drittel der Befragten wollen hier ansetzen. Aber auch die Prüfung alternativer Finanzierungsinstrumente wie Leasing oder Factoring sowie die Diversifizierung der Bankbeziehungen steht bei den Unternehmen hoch im Kurs. Ziel der Anstrengungen ist dabei in den wenigsten Fällen die Senkung der Finanzierungskosten. Dort sehen die Unternehmen anscheinend nur geringe Chancen. Vielmehr wollen die Mittelständler ihre Wettbewerbsfähigkeit im Markt steigern und gleichzeitig ihre Abhängigkeit von den Banken reduzieren.

Unternehmen bewerten Basel III grundsätzlich positiv

Trotz aller Befürchtungen steigender Anforderungen in der Mittelstandsfinanzierung durch Basel III, dominiert bei den Unternehmen keinesfalls die Angst vor erschwerten Kreditbedingungen. Diese stehen nur für die Hälfte der Befragten im Vordergrund, für die  andere Hälfte überwiegen die Chancen für gute Unternehmen. „Das wachsende Interesse der Institute am Mittelstand ist spürbar“, sagt etwa Tecosim-Geschäftsführer Jürgen Veith. „Wir haben Banken im Portfolio, die sich vor fünf Jahren noch nicht für uns interessiert hätten.“ Indem sie bonitätsstarke Unternehmen akquirieren, verbessern die Banken das Gesamtrisiko ihres Portfolios. Grundsätzlich beurteilt der Mittelstand Basel III sowieso positiv. „Stabiler Bankenmarkt“ sagen mehr als zwei Drittel, „unnötige Regulierung“ nur ein Drittel. Kritisch bewerten die Unternehmen nur die Umsetzung. Die Besonderheiten des Mittelstandes seien nicht ausreichend berücksichtigt, monieren zwei Drittel eine Bevorzugung großer Konzerne. Doch hier hat das Europäische Parlament  mittlerweile ja nachgebessert. Ein Skalierungsfaktor senkt die Risikogewichtung für KMU-Kredite. Außerdem wurde die sogenannte Retailgrenze um 0,5 Millionen Euro angehoben. Das bedeutet, dass Banken für Mittelstandskredite bis zu einer Höhe von 1,5 Millionen Euro über die bestehende Regelung hinaus kein zusätzliches Eigenkapital hinterlegen müssen.