Freitag, 04.01.2013

Thinkstock / Getty Images

Finanzierung
Themenschwerpunkt Energie

Kredite für mehr Energieeffizienz

Die niedersächsische NBank hat zum Jahreswechsel den Unternehmerkredit Energieeffizienz Niedersachsen (UEN) gestartet. Mit den zinsgünstigen Krediten sollen Unternehmen bei der Steigerung ihrer Energieeffizienz unterstützt werden.

Das neue Energieeffizienz-Darlehen soll ab sofort über die jeweiligen Hausbanken der Unternehmen vergeben werden. Mittelständische Unternehmen mit einem Umsatz von bis zu 50 Millionen Euro im Jahr können den Kredit beantragen, der maximale Kreditbetrag beträgt für jedes Vorhaben 5 Millionen Euro. Der neue Kredit ist damit deutlich umfangreicher als bisher bestehende Förderkreditprogramme.

„Steigende Energieeffizienz senkt sowohl die Energie- und Stromkosten als auch den CO2-Ausstoß von Unternehmen. Mit dem neuen Darlehen bieten wir ein Produkt für ein strategisch bedeutendes Feld der Wirtschaftspolitik. Es ermöglicht gerade kleinen und mittleren Unternehmen, die Niedersachsens Wirtschaft prägen, Investitionschancen, um durch effiziente Produktion Energie einzusparen“, erklärte NBank-Vorstandsvorsitzender Michael Kiesewetter.

20 bis 40 Prozent des Energieverbrauchs können eingespart werden

Die Kredite fördern mittelständische Investitionen in mehr Energieeffizienz,  beispielsweise in den Bereichen Anlagentechnik, Energieerzeugung, Maschinenparks, Steuerungstechnik, Informations- und Kommunikationstechnik, Wärmerückgewinnung und Gebäudehülle. Darüber hinaus können auch der Neubau und die Sanierung von Betriebsgebäuden sowie die Planungs- und Umsetzungsbegleitung gefördert werden. „Damit profitiert mittelbar auch die lokale niedersächsische Wirtschaft von den durch dieses Programm induzierten Investitionen“, sagte Kiesewetter weiter. Nach Angaben des Bundesumweltministeriums können bis 2020 20 bis 40 Prozent des Industrieverbrauchs zu wirtschaftlich vernünftigen Bedingungen eingespart werden.