Montag, 14.01.2013

Thinkstock / Getty Images.de

Deutscher Mittelstand konnte Verschuldung abbauen.

Finanzierung
Schulden

Mittelstand kann Schulden abbauen

Die Unternehmen des deutschen Mittelstands haben ihren Verschuldungsgrad auf den niedrigsten Stand seit zehn Jahren zurückgefahren. Vor allem eine der deutschen Vorzeigebranchen weist eine vorbildliche Bilanzqualität aus.

Der deutsche Mittelstand hat so wenig Schulden wie zuletzt vor zehn Jahren. Den Unternehmen geht es gut, denn sie haben profitabel gewirtschaftet und damit eine gute Ausgangslage für 2013 geschaffen. Dabei weist der  Maschinenbau die höchste Bilanz auf, gefolgt von den Kfz-Zulieferern und den Kunststoffwarenherstellern. Das ergab eine Studie der Uni Münster im Auftrag der WGZ-Bank, bei der mehr als 80.000 Bilanzen mittelständischer Unternehmen untersucht wurden.

Unternehmen haben Situation optimal genutzt

Trotz Eurokrise und Bankenkrise haben es die Unternehmen geschafft die gute Auftragslage konsequent zu nutzen und ihre Schuldentilgung verbessert. „Sie haben bei der Steigerung der betrieblichen Effizienz nicht nachgelassen und auf eine gute Liquiditätsausstattung geachtet“, sagte Thomas Löcker, Leiter des WGZ-Firmenkundengeschäfts.