Mittwoch, 27.03.2013
Liquidität: Deutschlands Banken, wie hier in Frankfurt, geben Unternehmen Kapital zum Niedrig-Zins.

Foto: Commerzbank

Liquidität: Deutschlands Banken, wie hier in Frankfurt, geben Unternehmen Kapital zum Niedrig-Zins.

Finanzierung
Liquidität

"Nutzen Sie den Niedrig-Zins?"

Kapital aufnehmen für die Finanzierung des Unternehmens - mit dem derzeitigen Niedrig-Zins ist die Lage am Kapitalmarkt für Mittelständler so günstig wie noch nie. Was Firmenchefs dazu sagen.
Roland Russwurm, Geschäftsführer, Andtek GmbH, HallbergmossUnser Unternehmen steht finanziell auf gesunden Beinen. Das liegt unter anderem daran, dass wir bei Produktentwicklungen oder Unternehmensstrategien unseren eigenen Weg gehen. Daher greifen wir weder in Niedrig-, noch in Hochzinsphasen auf monetäre Angebote von Kreditinstituten zurück. So arbeiten wir deutlich unabhängiger und können unsere Produkte erfolgreicher am Markt positionieren. Wir finanzieren uns über den Cash flow.Sven Maier, Geschäftsführer, Maier’s Bettwarenfabrik GmbH & Co. KG, Bad BollWir tätigen zwar keine neuen Investitionen aktuell, aber die Niedrigzinsphase hilft dabei, unsere Liquidität zu optimieren. Vor allem senken wir unsere Finanzierungskosten beim Einkauf teurer Rohstoffe wie Daunen und Stoffe, da wir nun größere Mengen pro Einkaufsposten kaufen. Die kurzfristigen Betriebsmittelkredite verbessern unseren fünfjährigen Investitionsplan deutlich. So ist diese Phase für uns letztlich eine Sahnehaube, durch die wir auch leichter unsere neue Immobilie, ein 2012 eröffnetes Ladengeschäft in Echterdingen finanzieren.Christoph Dölker, Gartengestaltung, BornheimMein Ziel ist es, die Garten-Träume meiner Kunden zu realisieren. Als Unternehmer möchte ich vom derzeit niedrigen Zinsniveau profitieren. Aktuell plane ich die Expansion meines Maschinen-Parks. Deren Finanzierung werde ich teilweise durch zinsgünstige Darlehen realisieren.Michael Aigner, Geschäftsführer Aton-Solar GmbH, LaichingenAls eines der wenigen Unternehmen in der Photovoltaik haben wir von unserer Bank einen weiteren Betriebsmittelkredit erhalten, mit dem wir einen zusätzlichen Umsatz im zweistelligen Millionenbereich finanzieren. Damit lassen sich 2500 Einfamilienhäuser mit Solaranlagen bestücken. Wir rüsten uns so für die Zeit ab Juni, wenn auf danach registrierte Solarmodule aus China ein Strafzoll durch die EU entfällt. Wie sich der Markt weiter entwickelt, ist noch unklar. Doch durch die aktuell erfreulich starke Nachfrage müssen wir die enormen Warenmengen vorab finanzieren.Reinhard Festag, CFO, gateprotect AG Germany, HamburgWir nutzen die Zinslage nicht, um außerplanmäßige größere Investitionen anzuschieben, da wir sehr kontinuierlich in unsere IT-Security-Produkte investieren. Ein Vorteil der Kapitalmarktlage ergibt sich für uns jedoch dadurch, dass wir die Außenstände unserer Kunden – die an ein Factoring-Unternehmen abgetreten werden – deutlich günstiger finanzieren können. So gewinnen wir die Flexibilität unseren mittelständischen Kunden auch längere Zahlungsziele einräumen zu können.Franz E. Gruber, Forcam GmbH, FriedrichshafenJa. Aber viel wichtiger: Unsere Kunden nutzen sie. Je niedriger die Zinsen, desto mutiger investieren sie in Innovationen. Die diesjährige Hannover Messe weist den Weg in die Zukunft des Produzierens: In der Industrie 4.0 wird die Fabrik smart, weil auch Teile und Maschinen miteinander über das Internet kommunizieren. Neue IT Lösungen werden benötigt, die größte Datenmengen in Echtzeit verarbeiten können. ,Virtuell analysieren und real optimieren´ heißt die Marschrichtung, mit der sich niedrig verzinste Investitionen vielfach auszahlen werden.Florian Andreschewski, Geschäftsführer der Immobilien11Gruppe, GrünwaldImmer mehr Kunden nutzen die günstigen Zinsen sinnvoll und investieren langfristig in Immobilien. Das stellen wir anhand der dauerhaft steigenden Nachfragen fest. Wir haben aufgrund des sehr niedrigen Zinsniveaus unseren Immobilienbestand neu finanziert und uns zum Ziel gesetzt, in der derzeitigen Marktlage noch möglichst viele Immobilieninvestitionen zu realisieren und zu finanzieren. Wir raten aber jedem unserer Kunden, auch den eventuell steigenden Kapitalbedarf nach der Zinsfestschreibung zu bedenken.Gerrit Seidel, CEO, Sofort AG,GautingDie Zeit, um sich Geld am Kapitalmarkt zu besorgen, ist in der Tat sehr günstig und eine gute Gelegenheit eventuell geplante Investitionen vorzuziehen. Wir haben allerdings eine besondere Situation. Unsere Expansion ins europäische Ausland ist in vollem Gange und das finanzieren wir durch unseren Cash Flow. Bei außerordentlichen Investitionen wie Unternehmenszukäufen stellt uns unser Hauptaktionär nötigenfalls weitere Finanzmittel zur Verfügung.