Donnerstag, 28.02.2013
Finanzierung
Kredithürde

Schlechterer Zugang zu Krediten

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist im Februar um 0,9 Prozentpunkte gestiegen. Doch die Finanzierungsbedingungen sind immer noch recht günstig.

21 Prozent der Unternehmen berichten von einer restriktiven Kreditvergabe der Banken, wie das ifo Institut meldet. Die Kredithürde liegt damit wieder auf dem Niveau von Dezember 2012. Im Januar war die Kredithürde weiter gesunken (minus 0,8 Prozent).

Im Verarbeitenden Gewerbe stieg die Kredithürde um 1 Prozentpunkt. Der Anstieg fiel bei den kleinen Unternehmen (weniger als 50 Mitarbeitern und unter 10 Millionen Euro Umsatz) mit 2,4 Prozentpunkten auf 23,7 Prozent am größten aus. Bei den Unternehmen mittlerer Größe (bis 249 Mitarbeiter und 50 Millionen Euro Umsatz) mit einem Anstieg von 0,3 Prozentpunkten auf 18,2 Prozent am geringsten aus.

Im Bauhauptgewerbe stieg die Kredithürde mit 0,1 Prozentpunkten und liegt nun bei 6,7 Prozent. Im Handel stieg der Index wieder leicht über die 20-Prozent-Marke.

Die Kredithürde basiert auf ca. 4.000 Meldungen von Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Darin enthalten sind das Verarbeitenden Gewerbe, das Bauhauptgewerbe, der Großhandel und der Einzelhandel.

2022 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN