Montag, 27.08.2012
Gehalt
Gehaltsvergleich

Gehaltsvergleich im Überblick

Lohn und Gehalt für Fachkräfte können sich abhängig von der Region deutlich unterscheiden. Ein Gehaltsvergleich zeigt, in welchen Regionen und Branchen deutsche Mittelständler wie viel für Fachkräfte aufwenden müssen.

Strategien gegen den Fachkräftemangel gehen weit über das bloße Gehalt hinaus. Aber um die passenden Fachkräfte zu finden, müssen Mittelständler marktgerecht bezahlen -  das ist fast immer die Voraussetzung, damit ein qualifizierter Mitarbeiter zusagt. Doch was ist im Gehaltsvergleich marktgerecht Bezahlung?
Bewerber bilden ihre Vorstellung von einem marktgerechten Gehalt nicht nur durch eigene Erfahrungen und Gespräche, sondern auch auf Basis von Tarifverträgen und seit Gehaltsvergleichen im Internet. Ein Gehaltsvergleich zeigt, für welche Berufsgruppen und in welchen Branchen Mittelständler mehr Gehalt monatlich an die Fachkräfte überweisen müssen, um für diese attraktiv zu sein.
In München, Frankfurt und Stuttgart, wo die Arbeitslosigkeit niedrig, der Bedarf an Fachkräften hoch ist und viele Unternehmen angesiedelt sind, ist Arbeit unabhängig von der Branche teuer. Ein Plus von rund 15 Prozent müssen Mittelständler einreichen, die hier angesiedelt sind. In welchen Regionen Arbeit am teuersten ist.

Deutlich teurerIn Baden-Württemberg liegen die Lohnpreise 9 Prozent über dem Durchschnitt.
Quelle: Petra Dirscherl pixelioAm unteren EndeBrandburg ist für Unternehmer am günstigsten. Durchschnittlich 19 Prozent günstiger sind die Löhne hier. Allerdings haben Unternehmen Schwierigkeiten hier überhaupt Fachkräfte zu finden.
Quelle: Andreas Hermsdorf PixelioEtwas billigerIn der Hauptstadt ist Arbeit etwas günstiger als im Durchschnitt. Knapp vier Prozent weniger bezahlen Unternehmen hier für Arbeit.
Quelle: GG-Berlin PixelioAm oberen EndeAm teuersten ist Arbeit in Hessen. Das Plus liegt bei satten 10 Prozent.
Quelle: Matthias Mittenentzwei PixelioOben dabeiAuch in Bayern ist Arbeit teuer. Grund dafür sind der große Wettbewerb und die hohen Lebenshaltungskosten.
Quelle: Peter Freitag PixelioIm DurchschnittDie Hansestadt Bremen bildet fast den Durchschnitt. Der Wert liegt bei Plus 1.
Quelle: Ganzfreundlich PixelioGutes MittelfeldIn Nordrhein-Westfalen liegen die Löhne 6 Prozent über dem Durchschnitt.
Quelle: I. Rasche Pixelio.Teure HansestadtHoch im Norden sind die Preise hoch. Hamburg liegt 8 Prozent über dem Durchschnitt.
Quelle: Kurt Hochrainer Pixelio

Gehaltsvergleich nach Berufen

Arbeit ist jedoch nicht nur abhängig von der Lage teuer. Bestimmte Berufsgruppen, die in jedem Unternehmen benötigt werden, wie Finanzchefs und Controller, müssen aufgrund der Nachfrage am Markt besser bezahlt werden. Ein Gehaltsvergleich zeigt, dass Banken, Finanzinstitute und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften 15 bis 17 Prozent über den Marktpreisen bezahlen. Mittelständler, die nach solchen Experten suchen, müssen das einkalkulieren.

Info

Gehaltsvergleich (Automobilindustrie)
Geschäftsführer: 188.957 Euro


Vertrieb
Vertriebsleiter: 132.320
Mitarbeiter Marketing: 52.071


Finanzen
Leiter Finanzen: 98.772
Einkauf: 58.104


Produktion
Leiter Produktion: 108.486
Produktionsmitarbeiter: 44.974


F&E
Leiter F&E: 118.192
Mitarbeiter F&E: 69.613


IT
IT-Leiter: 122.178
Softwareentwickler: 65.807


Personal
Personalleiter: 120.006
Mitarbeiter: 45.849