Freitag, 30.08.2013
Personal
Fachkräfte

Fachkräfte nicht mehr so stark nachgefragt

Unternehmen suchen immer weniger nach Fachkräften. Die Zahl der Stellenangebote ist im Vergleich zum Vorquartal erneut zurückgegangen. Dies besagt eine Studie des Personaldienstleister Hays, die Markt und Mittelstand exklusiv vorliegt.

Besonders stark nachgelassen hat die Nachfrage nach Ingenieuren und Finanzfachleuten. Am Gravierendsten sinkt jedoch der Bedarf an Life-Sciences-Fachkräften, während die Nachfrage an IT-Spezialisten kaum merkbar abnimmt. IT-Spezialisten sind unter absoluten Gesichtspunkten betrachtet nach wie vor die am meisten gesuchten Fachkräfte, direkt gefolgt von Ingenieuren.

Fachkräfte „Ingenieure“ weniger gefragt

Bereits in den letzten fünf Quartalen haben Unternehmen immer wieder nach Ingenieuren gesucht. Vor allem die Industriebereiche Automobil- und Elektrotechnik sowie Medizintechnik fragen immer weniger nach Ingenieuren. Der Bedarf in diesen Industriezweigen ist offenbar gedeckt. Noch immer nach Ingenieuren suchen Ingenieurbüros. Nach Einschätzung von Hays lässt sich hieran erkennen, dass die Ingenieurtätigkeit in Zukunft immer stärker vom Hersteller hin zum externen Partner verlagert wird. 

Fachkräfte „IT-Spezialisten“ beliebt

Weniger als im ersten Quartal werden IT-Spezialisten gesucht. In diesem Sektor sind vor allem Anwendungsentwickler gefragte Fachkräfte. Konstant blieb hier auch im zweiten Quartal die Nachfrage nach SAP-Beratern. Im Vergleich zum Vorjahr ging die Suche jedoch deutlich zurück. Um 70 Prozent brachen die Suchanfragen von Unternehmerseite ein.

Finance-Fachkräfte immer weniger in Unternehmen

Unternehmen suchen immer weniger nach Finance-Fachkräften. Außer bei Banken und im Handel ist die Nachfrage in allen anderen Branchen gesunken. Gefragt sind hier zur Zeit Riskmanager und Auditoren, weniger gesucht wurden Controller und Buchhalter. Insgesamt ist der Bereich jedoch stabiler als andere Spezialgruppen.

Weniger Einstellung

Bereits seit einem Jahr geht die Zahl der Stellenangebote nach Angaben der Hays-Studie zurück. Den Autoren zufolge ist eine Tendenz nach oben aktuell nicht erkennbar. Beachtet werden sollte allerdings dabei, dass in Deutschland in den letzten beiden Jahren Unternehmen mehr als 500.000 neue Arbeitsplätze geschaffen haben. „Das Beschäftigungsniveau bewegt sich auf einem insgesamt sehr hohen Niveau“, erklärt Hays-Vorstand Dirk Hahn.

Immer weniger FachkräfteUnternehmen suchen immer weniger. Um über 30 Prozent ging die Nachfrage nach Fachkräften zurück.

Bildquelle: HaysImmer noch gefragtAnwendungsentwickler sind im Gegensatz zu SAP-Beratern noch immer gefragte Fachkräfte.

Bildquelle: HaysWeniger gefragt: IngenieureGerade Unternehmen suchen immer seltener nach Ingenieuren.

Bildquelle: HaysFinance-Fachkräfte nur noch in BankenDer Handel und Banken suchen nach Finance-Fachkräften. In Unternehmen sind sie nicht mehr stark nachgefragt.Gravierender RückgangFachkräfte im Life-Science-Bereich werden am wenigsten gesucht.