Beitrag teilen

Link in die Zwischenablage kopieren

Link kopieren
Suchfunktion schließen
Management >

Ideen sorgen für mehr Umsatz

Innovationen sind die wichtigsten Faktoren für einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil und eine langfristige Steigerung des Unternehmenswertes.

Innovationen sind die wichtigsten Faktoren für einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil und eine langfristige Steigerung des Unternehmenswertes. Davon sind 85 Prozent von Arthur D. Little in der Studie „Innovation Excellence” befragten 400 Firmen überzeugt.

Eine hohe Bedeutung kommen dem strategischen Management des Produkt- und Serviceportfolios sowie der strukturierten Führung des Ideenmanagements zu. 75 Prozent der Befragten sind nur mäßig oder weniger zufrieden mit ihrem Investment für ihre Neuerungen.

Innovationen zielen in diesen Branchen fast ausschließlich auf Umsatzwachstum ab: Einzelhandel (89 Prozent), Telekommunikation (87 Prozent) und die Elektrotechnik- / Elektronik-Branche (80 Prozent).

Auch zur Kostenreduzierung werden Innovationen eingesetzt: Chemie und Pharma (42 Prozent), Automotive und Maschinenbau (38 Prozent) sowie Maschinen- und Anlagenbau und High-Tech (30 Prozent).

Telekommunikations- und Elektrotechnik sowie Elektronik benötigen die meiste Innovationstätigkeit für ihre Wettbewerbsfähigkeit. Apple, Google und GE wurden von ihren Wettbewerbern als die am meisten bewunderten Innovatoren betrachtet, die sich einen Wettbewerbsvorteil über vorbildliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit verschaffen.

Quelle: Arthur D. Little, Markt und Mittelstand

Logo Markt und Mittelstand

Lesen Sie jetzt die exklusiven Inhalte unseres Partners

Logo The Economist
Lightbox schließen