Donnerstag, 04.07.2013
Personal
Mitarbeiterbindung

Mitarbeiter in Frankfurt, Köln und Stuttgart wechseln am häufigsten

In wirtschaftlich stärkeren Regionen wie Frankfurt, Köln oder Stuttgart können sich die Mitarbeiter eine höhere Wechselfreudigkeit erlauben. Mitarbeiter, die in Städten mit schwächerer Wirtschaft arbeiten, wie Halle (Saale) oder Bottrop, bleiben deutlich länger in einem Unternehmen.

Die wirtschaftlich stärkeren Städte wie Frankfurt am Main, Köln oder Stuttgart sind gleichzeitig auch die mit der höchsten Wechselfreudigkeit der Mitarbeiter. In einer Analyse von „Headhunter-Light.de“, die auf Basis der führenden Karriere-Netzwerke durchgeführt wurde, sind alle deutschen Großstädte nach der Wechselfreudigkeit der Mitarbeiter untersucht worden. Auf dem ersten Platz liegt Frankfurt, gefolgt von Köln, Darmstadt, Erlangen sowie Stuttgart. Die Städte mit den am wenigsten oft wechselnden Mitarbeiten sind Salzgitter, Hamm, Bottrop, Halle (Saale) und Herne.

Große Herausforderung für Unternehmen: Mitarbeiterbindung

Der stärkere Trend zur Selbstverwirklichung führt bei vielen Arbeitnehmern zu mehr Bereitschaft für flexiblere Karrieren. Die Arbeitgeber reagieren zwar mit Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung auf diese Entwicklung, können jedoch nur bedingt die Wechselfreudigkeit bremsen. Gerade in Gebieten mit hoher Arbeitsplatzdichte und Wirtschaftskraft wie Frankfurt am Main, gelingt es den Unternehmen kaum noch ihre Mitarbeiter längerfristig zu halten. In Städten mit angeschlagenem Arbeitsmarkt und schwächeren wirtschaftlichen Strukturen, wie beispielsweise im Ruhrgebiet, suchen die Arbeitnehmer weniger aktiv nach neuen beruflichen Herausforderungen.

Mitarbeiter finden leichter in den Metropolen

Auf der einen Seite versuchen Unternehmen ihre Mitarbeiter zu halten, auf der anderen Seite geht es aber auch darum neue Mitarbeiter zu gewinnen. Auch da gibt es zwischen den deutschen Städten große Unterschiede. Genannte Faktoren wie stabile Wirtschaftslage, geringe Arbeitslosenquoten und Großstadtflair lassen die Unternehmen deshalb auch schnell wieder neues Personal finden. In den Städten wie Herne oder Bottrop, mit höherer Arbeitslosenquote und weniger Vielfalt an Unternehmen, gestaltet sich die Suche nach neuen Mitarbeitern und Fachkräften besonders schwierig.

Für die Analyse wurden wurden die 80 Großstädte Deutschlands nach der Anzahl von aktiv suchenden Mitarbeitern/innen pro 1.000 Einwohner ausgewertet. Die Daten beinhalten alle Branchen und Berufszweige und wurden im Juni 2013 erhoben.

2022 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN