Beitrag teilen

Link in die Zwischenablage kopieren

Link kopieren
Suchfunktion schließen
Management > Solar

Solarbranche: Sonnige Aussichten

Solarunterstützte Heizungssysteme erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Das kommt der Solarbranche zugute. Für 2010 ist mit einer deutlichen Erholung des Marktes zu rechnen.

Solarunterstützte Heizungssysteme erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Das kommt der Solarbranche zugute. Für 2010 ist mit einer deutlichen Erholung des Marktes zu rechnen. Diese positiven Signale setzt die Studie “Solarwirtschaft – grüne Erholung in Sicht” der Bank Sarasin. In Deutschland soll mit einem Wachstum von 15 bis 20 Prozent zu rechnen sein. Besonders stark zieht der globale Photovoltaik-Markt mit 45 Prozent nach oben.

Im Rekordjahr 2008 wuchs der deutsche Markt um 106 Prozent mit 1512 Megawatt thermisch (MWth) neu installierter Kollektorleistung. 2009 erlitt die Branche einen Rückgang um 28 Prozent auf rund 1085 MWth.

Solarwärme wird nicht nur für die Warmwasserbereitung, sondern auch für die Heizungsunterstützung verwendet. Mit dem regenerativen Wärmegesetz hat sich die Bundesregierung zum Ziel gesetzt, bis 2020 rund 14 Prozent der Wärme in Deutschland aus erneuerbaren Energien zu erzeugen. Im Bereich Solarwärme sind in Deutschland rund 25000 Menschen beschäftigt.

Die Solarwirtschaft-Studie analysiert global und regional in Deutschland Markt, Technologien und Unternehmen der Solarbranche. Im Blickpunkt stehen die drei Anwendungsgebiete solarthermische Kraftwerke, Photovoltaik und Solarthermie.

Quelle: Bank Sarasin, Markt und Mittelstand

Logo Markt und Mittelstand

Lesen Sie jetzt die exklusiven Inhalte unseres Partners

Logo The Economist
Lightbox schließen