Donnerstag, 05.12.2019

Foto: Simeon Medical

Offensives Marketing: Der Medizintechnikhersteller Simeon Medical hat ein Unternehmensleitbild entwickelt, das er gegenüber Kunden und Mitarbeitern kommuniziert.

Personal
Innovationen und Nachhaltigkeit

Slogan fürs Marketing: Mittelständler hat eigene Unternehmensphilosophie

Der Medizintechnikhersteller Simeon Medical betont gegenüber Kunden und Mitarbeitern seine Innovationsfähigkeit und umweltschonende Produktion. Dadurch will er sich in seiner Branche einen guten Ruf verschaffen. Seine Botschaft hat er in einem Satz zusammengefasst.

Der Markt für Medizintechnik hat sich in den letzten Jahren stark in Richtung digitaler Systeme verändert. „Die Digitalisierung ist inzwischen allgegenwärtig und bietet große Chancen: Systeme mit künstlicher Intelligenz nutzen künftig etwa Live-Daten vernetzter Geräte, um Diagnose- oder Therapieentscheidungen zu unterstützen“, sagt Markus Keussen, Geschäftsführer des schwäbischen Herstellers Simeon Medical aus Tuttlingen. Der Mittelständler stellt medizintechnische Lösungen für Operationen und Untersuchungen in Krankenhäusern her, wie OP-Tische und Tragarmsysteme. 

Aktuelles aus dem Mittelstand: Folgen Sie uns auf Zum Linkedin Profil von Markt und Mittelstand und Zum Linkedin Profil von Markt und Mittelstand


Für das Unternehmen mit 100 Mitarbeitern geht es darum, mit der Konkurrenz mitzuhalten, „Wir begeben uns auf Augenhöhe mit den großen Wettbewerbern am Markt. Dabei handeln und produzieren wir stets nach unserer Unternehmensphilosophie ‚Pushing Technology to Excellence‘“, sagt Keussen. Durch die Entwicklung und offensive Vermarktung innovativer Produktideen sei das Unternehmen zu einem anerkannten internationalen Lösungsanbieter für Krankenhäuser gewachsen.  

Kernbotschaft an Kunden und Mitarbeiter

Das Leitmotto „Pushing Technology to Excellence“ bedeutet für den Unternehmer: „Dinge von Anfang an richtigzumachen, unseren Kunden Lösungen mit wesentlichen Vorteilen zu bieten, ein professioneller und verlässlicher Geschäftspartner zu sein sowie Ressourcen nachhaltig zu nutzen.“  Auf diese Weise sei die kontinuierliche Entwicklung innovativer Produkte, die einen Mehrwert für Kunden bieten, ein Bestandteil der Unternehmenskultur geworden. 

Foto: Simeon Medical

Markus Keussen ist Geschäftsführer von Simeon Medical.

Innovationen entstehen aber auch nur dort, wo ein offener Austausch möglich ist. Bei dem Unternehmen tragen flache Hierarchien und ein fairer Umgang miteinander dazu bei, dass sich Ideen weiterentwickeln und Projekte erfolgreich sind. Flexible Arbeitszeitmodelle, moderne Arbeitsplätze, Sportangebote und eine ausgewogene Work-Life-Balance gehören ebenso dazu. 

 

Solche Aktivitäten werden honoriert. „Wir wurden als Top-Arbeitgeber des Mittelstands 2020 ausgezeichnet“, sagt Keussen. Zudem gehört umweltschonendes Verhalten für die Mitarbeiter zu den Unternehmensgrundsätzen. Der Mittelständler verwendet recyclebare Materialien in der Produktion. Regelungen zum Abfall- und Gefahrstoffmanagement sind ebenfalls verpflichtend. Das Notfallmanagement erkennt Gefahren in der Produktion und kann dadurch mögliche negative Auswirkungen auf die Umwelt verhindern.