Freitag, 17.03.2017
Im vergangenen Jahr sind mehr als 450.000 Arbeitstage wegen Streiks ausgefallen.

Fotoquelle: Kuzma/Thinkstock/Getty Images

Arbeitsausstand: Im vergangenen Jahr sind mehr als 450.000 Arbeitstage wegen Streiks ausgefallen.

Personal
Statistik-Serie

Zahlen der Woche 11/2017: Weniger Streiktage, weniger Praktikumsplätze

Die Arbeitskosten sind 2016 gestiegen, die Zahl der Unternehmen, die in der Cloud arbeiten, ebenfalls. Gesunken sind hingegen die durch Streik ausgefallenen Arbeitstage und die Zahl der Praktikumsplätze. Unsere Zahlen der Woche.

Um 2,5 Prozent …

… sind die Arbeitskosten in Deutschland im Jahr 2016 gestiegen. Laut der kalenderbereinigten Auswertung des Statistischen Bundesamtes stiegen dabei die Lohnnebenkosten überdurchschnittlich um 3,4 Prozent, der Bruttolohn hingegen um 2,3 Prozent.

65 Prozent …

… der deutschen Unternehmen haben im vergangenen Jahr Software oder andere Services in der Cloud benutzt. Zwei Jahre zuvor hatte der Anteil erst 44 Prozent betragen. Wie es in einer entsprechenden Studie des Digitalverbandes Bitkom weiter heißt, unterscheiden sich große und kleine Unternehmen in ihrer Cloud-Nutzung kaum.

53.000 Praktikumsplätze …

… sind laut einer Studie durch die Einführung des Mindestlohnes weggefallen. Das ergab eine Studie des Stifterverbandes zusammen mit dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln). Demnach hat jedes sechste Unternehmen die Zahl seiner Praktikumsplätze reduziert, seit in den meisten Fällen für diese Praktika der Mindestlohn gezahlt werden muss.

462.000 Arbeitstage …

… sind nach Berechnungen des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institutes (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung im Jahr 2016 durch Arbeitskämpfe ausgefallen. Das waren deutlich weniger als im Jahr zuvor: 2015 hatte das Institut noch etwa 2 Millionen ausgefallene Arbeitstage gezählt.

62 Prozent …

… der befragten Angestellten gaben in einer Forsa-Umfrage für das Jobportal Jobware an, bei Bewerbungen vor allem von fehlenden oder späten Antworten genervt zu sein. Ebenfalls häufig genannt wurden zum Beispiel fehlende Begründungen für eine Absage und fehlende Informationen über die Anforderungen in der Stellenanzeige.

Info

Täglich erreichen uns Studien, Statistiken und Auswertungen. Wir wollen diese in Zukunft sammeln und im Wochentakt die wichtigsten, interessantesten und skurrilsten vorstellen. Hier finden Sie einen Überblick über die bisherigen Teile der Serie.

2022 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN