Mittwoch, 18.09.2019
Gut geplant ist halb gewonnen: Vielerorts beginnt schon im Herbst das Geschacher um Urlaubs- und Brückentage.

Foto: TongRo Images Inc/Thinkstock/Getty Images

Gut geplant ist halb gewonnen: Vielerorts beginnt schon im Herbst das Geschacher um Urlaubs- und Brückentage.

Recht & Steuern
Urlaubsplanung

Das sind die gesetzlichen Feiertage und Brückentage 2019 und 2020

Mit einem Urlaubstag zum Vier-Tage-Wochenende: Brückentage machen es möglich – eigentlich. Doch 2020 gibt es kaum Möglichkeiten, zu tricksen. Wie viele Feiertage aufs Wochenende fallen, finden Sie in unserer Übersicht.

Der Tag der deutschen Einheit, der zweite Weihnachtsfeiertag, der Reformationstag und Allerheiligen: Sie alle fallen 2020 auf Samstage und Sonntage. Es ist überhaupt kein gutes Jahr für „Urlaubsoptimierer“, die versuchen, mit möglichst wenig Urlaubstagen möglichst viele lange Wochenenden zu haben. Denn kaum ein Feiertag fällt 2020 auf einen Dienstag oder Donnerstag.

Aktuelles aus dem Mittelstand: Folgen Sie uns auf Zum Linkedin Profil von Markt und Mittelstand und Zum Linkedin Profil von Markt und Mittelstand


Was für manche Arbeitnehmer ärgerlich ist, freut wiederum manch einen Arbeitgeber. Denn anders als in anderen Ländern werden Feiertage, die aufs Wochenende fallen, hierzulande nicht Montags nachgeholt – es wird also potentiell mehr gearbeitet als 2019. Und weil es weniger beliebte Brückentage gibt, dürfte auch die Dienstplanung einfacher werden als in anderen Jahren.

Unsere Übersicht zeigt, welche Feiertage und Brückentage es in den verschiedenen Bundesländern gibt.

Gesetzliche Feiertage und Brückentage 2020

Januar

  • 1.1. Neujahr (Mittwoch, Feiertag in ganz Deutschland)
  • 6.1. Heilige drei Könige (Montag, Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt)

Februar

  • 20.2. Weiberfastnacht (Donnerstag, kein offizieller Feiertag, aber zahlreiche Unternehmen im Rheinland gewähren Sonderurlaub)
  • 24.2. Rosenmontag (Montag, kein offizieller Feiertag, aber zahlreiche Unternehmen im Rheinland gewähren Sonderurlaub)

März

  • 8.3. Internationaler Frauentag (Sonntag, Feiertag in Berlin)

April

  • 10.4. Karfreitag (Freitag, Feiertag in ganz Deutschland)
  • 12.4. Ostersonntag(Sonntag, Feiertag in ganz Deutschland)
  • 13.4. Ostermontag (Montag, Feiertag in ganz Deutschland)

Mai

  • 1.5. Tag der Arbeit (Freitag, Feiertag in ganz Deutschland)
  • 8.5. Tag der Befreiung (Freitag, einmaliger Feiertag in Berlin)
  • 21.5. Christi Himmelfahrt (Donnerstag, Feiertag in ganz Deutschland)
  • 22.5. Tag nach Christi Himmelfahrt (Freitag, Brückentag in ganz Deutschland)
  • 31.5. Pfingstsonntag (Sonntag, Feiertag in ganz Deutschland)

Juni

  • 1.6. Pfingstmontag (Montag, Feiertag in ganz Deutschland)
  • 11.6. Fronleichnam (Donnerstag, Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland)
  • 12.6. Tag nach Fronleichnam (Freitag, Brückentag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland)

Juli

  • Keine Feiertage, keine Brückentage

August

  • 8.8. Augsburger Friedensfest (Samstag, Feiertag nur in Augsburg)
  • 15.8. Mariä Himmelfahrt (Samstag, Feiertag im Saarland und in vorwiegend katholischen Gemeinden in Bayern)

September

  • 20.9. Weltkindertag (Sonntag, Feiertag in Thüringen)

Oktober

  • 3.10. Tag der Deutschen Einheit (Samstag, Feiertag in ganz Deutschland)
  • 31.10. Reformationstag (Samstag, Feiertag in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen)

November

  • 1.11. Allerheiligen (Sonntag, Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland)
  • 18.11. Buß- und Bettag (Mittwoch, Feiertag in Sachsen)

Dezember

  • 24.12. Heiligabend (Donnerstag, kein Feiertag, aber in vielen Unternehmen frei)
  • 25.12. 1. Weihnachtsfeiertag (Freitag, Feiertag in ganz Deutschland)
  • 26.12. 2. Weihnachtsfeiertag (Samstag, Feiertag in ganz Deutschland)
  • 31.12. Silvester (Donnerstag, kein Feiertag, aber in vielen Unternehmen frei)

(Brückentage sind kursiv gesetzt) 

Und weil das Jahr 2019 noch nicht vorbei ist, finden Sie hier auch noch die Feiertage und Brückentage für die restlichen Monate:

Gesetzliche Feiertage und Brückentage 2019

 

 

September

  • 20.9. Weltkindertag (Freitag, Thüringen)

Oktober

  • 3.10. Tag der Deutschen Einheit (Donnerstag, Feiertag in ganz Deutschland)
  • 4.10. Tag nach dem Tag der Deutschen Einheit (Freitag, Brückentag in ganz Deutschland)
  • 31.10. Reformationstag (Donnerstag, Feiertag in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen)

November

  • 1.11. Allerheiligen (Freitag, Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland, Brückentag in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen)
  • 20.11. Buß- und Bettag (Mittwoch, Feiertag in Sachsen)

Dezember

  • 23.12. Tag vor Heiligabend (Montag, in vielen Unternehmen Brückentag)
  • 24.12. Heiligabend (Dienstag, kein Feiertag, aber in vielen Unternehmen frei)
  • 25.12. 1. Weihnachtsfeiertag (Mittwoch, Feiertag in ganz Deutschland)
  • 26.12. 2. Weihnachtsfeiertag (Donnerstag, Feiertag in ganz Deutschland)
  • 27.12. „3. Weihnachtsfeiertag“ (Freitag, Brückentag in ganz Deutschland)
  • 30.12. Tag vor Silvester (Montag, in vielen Unternehmen Brückentag)
  • 31.12. Silvester (Dienstag, kein Feiertag, aber in vielen Unternehmen frei)

(Brückentage sind kursiv gesetzt)

 

 

(Der Artikel wurde am 9. Oktober 2017 erstellt und zuletzt am 18. September 2019 aktualisiert.)