Donnerstag, 01.09.2022

Advertorial - Für den Inhalt auf dieser Seite ist IDS Imaging Develpment Systems GmbH verantwortlich.

Spezial
Advertorial

Mit Weitsicht und Gespür unter die Weltmarktführer der Bildverarbeitung

Das inhabergeführte Familienunternehmen IDS Imaging Development Systems GmbH geht unbeirrt eigene Wege – mit Erfolg: Zum diesjährigen 25. Geburtstag behauptet sich der Industriekamerahersteller aus dem baden-württembergischen Obersulm beständig unter den Weltmarktführern.

Und IDS sichert sich im Jubiläumsjahr mit neuen – teils auf künstlicher Intelligenz basierenden – Entwicklungen zu Recht seine Position als Vorreiter im Bereich der digitalen Bildverarbeitung und möchte seinen Kunden den Umgang mit Zukunftstechnologien erleichtern.

Aus der Consumer-Welt lernen

Die Konzeption der Produkt-Roadmap folgt unbeirrt der Vision, zukunftsträchtige Technologien aus der Consumer-Welt konsequent für die Industrie weiterzuentwickeln. Was 1997 mit der wegweisenden Idee begann, mit Frame Grabbern eine Single-Chip Lösung zur Wandlung analoger in digitale Bilder anzubieten, führte 2004 zur ersten Industriekamera mit USB-Schnittstelle im Markt überhaupt. Technologische Weitsicht und Gespür für zukünftige Entwicklungen machen IDS seit Jahren zu einem der Weltmarktführer der Bildverarbeitungsbranche. Im Jubiläumsjahr ergänzen Neuheiten wie eine bemerkenswert kleine Platinenkamera sowie eine kompakte 3D-Kamera für besonders großvolumige Anwendungen die Produktlinie. Als technologischer Sprung auf ein nächstes Level der industriellen Bildverarbeitung gelten jedoch neue Kameramodelle mit besonders hoher Übertragungsgeschwindigkeit und Auflösung, sowie die Weiterentwicklung der smarten IDS NXT Industriekameras mit künstlicher Intelligenz.

Mit KI die Zukunft gestalten

„KI ist momentan in aller Munde, doch die wenigsten Unternehmen nutzen die Technologie bereits. Dabei löst künstliche Intelligenz Aufgaben, an denen die klassische Bildverarbeitung meist scheitert und eröffnet damit vollkommen neue Anwendungsfelder, wie beispielsweise Verkehr und Smart City oder Umwelt und Smart Farming", erklärt Jan Hartmann, Geschäftsführer der IDS Imaging Development Systems GmbH.

Mit visionpier, dem Online-Marktplatz für Bildverarbeitung, baut IDS zudem eine virtuelle Brücke zwischen Anwendern – mit oder ohne Bildverarbeitungserfahrung – und Anbietern schlüsselfertiger Vision-Lösungen. Mit der Erweiterung des Geschäftsfokus will das Unternehmen in Branchen vordringen, in denen die Bildverarbeitung einen Beitrag zur Bewältigung drängender geo- und umweltpolitischer sowie gesellschaftlicher Herausforderungen leisten kann, wie der globalen Aufgabe, vor dem Hintergrund des Klimawandels ausreichend Lebensmittel für alle zu produzieren.

Herausforderungen als Chance nutzen

Jürgen Hartmann weiß: „Jede Herausforderung ist auch eine Chance. Bildverarbeitung und Komponenten für Bildverarbeitung sind in vielen Bereichen eine nicht mehr wegzudenkende Technologie – vor allem in Verbindung mit 3D Vision und künstlicher Intelligenz. Das birgt großes Potenzial.“

Für den Mittelstand wird das zunehmend bedeuten, sich mit den Themen Automatisierung und Industrie 4.0. auseinander setzen zu müssen. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels werden Mensch und Maschine immer enger zusammenarbeiten, intelligente bildgebende Verfahren spielen dabei eine immer größere Rolle. „Maschinelles Lernen überträgt die Fähigkeit, flexible und unabhängige Entscheidungen zu treffen, auf Bildverarbeitungssysteme. Die Chancen, die sich durch entsprechende Lösungen bieten, sind enorm. IDS möchte Anwendern den Zugang zu dieser Schlüsseltechnologie erleichtern, vermeintliche Einstiegshürden abbauen und mit einfach zu handhabenden Bildverarbeitungs-Komponenten helfen, dringend nötige Automatisierungsprozesse anzustoßen.

Weitere Informationen über Bildverarbeitung für die Automatisierung und Industrie 4.0:
 https://de.ids-imaging.com/industrial-automation.html

Bilder: Fotos (c) Nicole Schielberg

2022 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN