Dienstag, 07.02.2017

Foto: Infiniti

Unsere Wertung

Komfort: 3 Punkte

Wirtschaftlichkeit: 3 Punkte

Flotter Antritt

Der Infiniti Q50 2.2d im Geschäftswagen-Check

Ein Nissan-Ableger, der vor allem seine Passagiere komfortabel befördert: Der Infiniti Q50 im Geschäftswagen-Check.

Image: Die Fahrdynamik des Nissan-Ablegers Infiniti hat sich vor allem bei Insidern herumgesprochen.

Nutzen:
Wer mit leichtem Gepäck unterwegs ist, kommt mit dem nur durchschnittlich großen Kofferraum gut aus. Der Infiniti will vor allem seine Passagiere komfortabel befördern. Dazu kann der Chauffeur beitragen, indem er die Lenkradeinstellung von soft bis hart reguliert. Diese Abstimmung der elektronischen Lenkung sorgt dafür, dass man über schadhafte Stellen oder Kopfsteinpflaster unbeeindruckt gerade hinwegkommt.

Technik: Einen zu heftigen Kraftstoffverbrauch verhindert das Eco-Pedal-System. Mit deutlichem Widerstand stemmt es sich dem Fuß entgegen, wenn das Gaspedal zu fest gedrückt wird. Gleichzeitig mahnt eine Anzeige im Cockpit zu mehr Öko-Fahrweise. Der Dieselmotor schöpft aus einem Hubraum von 2.143 ccm 170 PS. 

Fazit: Der Heckantrieb verleiht sportlichen Charakter. Der Q50 kommt in Frage für Unternehmer, die Individualität schätzen.

Info

Auf einen Blick

Infiniti Q50 2.2

Kofferraum: 450 l
Beladung: 500 kg
Verbrauch: 6,3 l/100 km
Preis: ab 37.000 Euro 

Die Fahrzeuge wurden der Redaktion von den Herstellern zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Die technischen und Verbrauchsinformationen beruhen auf Herstellerangaben.