Donnerstag, 29.07.2010

Kommunikation für Firmenveränderungen entscheidend

Laut einer aktuellen Studie der Beratungsgesellschaft Kienbaum, ist die sogenannte „change communication“ für 79 Prozent der Unternehmen elementarer Bestandteil der erfolgreichen Durchführung von Umstrukturierungen.

Besonders in Krisenzeiten ist gute Kommunikation essentiell, um Motivation und Produktivität der Belegschaft zu stärken und Ängste vor Veränderungen zu mindern. Laut einer aktuellen Studie der Beratungsgesellschaft Kienbaum, ist die sogenannte „change communication“ für 79 Prozent der Unternehmen elementarer Bestandteil der erfolgreichen Durchführung von Umstrukturierungen.

Rund 90 Prozent der Unternehmen richten ihre Kommunikation dabei direkt auf die Belegschaft aus. Zwei Drittel der Befragten wenden sich zudem an ihre Kunden und rund die Hälfte an die Medien. Obwohl Kommunikation einen hohen Stellenwert in Unternehmen einnimmt, kürzte ein Viertel der Firmen aus Kostengründen das Budget. Dabei rechnet gut die Hälfte der 54 befragten Konzerne und großen Mittelständler in diesem Jahr mit einer Konsolidierung ihres Geschäfts und 40 Prozent gehen sogar von einer Verbesserung ihres Jahresergebnisses aus.

Die Notwendigkeit zum Wandel bleibt jedoch unverändert hoch: 52 Prozent aller Studienteilnehmer erwarten in den kommenden drei Jahren einen gleichbleibenden Änderungsbedarf. Die Folgen der Krise wirken noch lange nach.

Die Studie können Sie hier kostenlos anfordern.

Quelle: Kienbaum Consultants International GmbH, Markt und Mittelstand

Weitere themenrelevante Artikel:
Unternehmenskommunikation in der Krise