Donnerstag, 31.01.2013
Geben ist seliger als Nehmen - das Unternehmen Ludwig Reuter musste die Aktion auf Facebook sogar stoppen.

George Doyle/Thinkstock / Getty Images

Geben ist seliger als Nehmen - das Unternehmen Ludwig Reuter musste die Aktion auf Facebook sogar stoppen.

Viralität

Spendenaktion auf Facebook

Für das Großhandelsunternehmen für Obst und Gemüse Ludwig Reuter wird eine kleine Spendenaktion auf Facebook unerwartet zum großen Marketingcoup.

Drei leger gekleidete Menschen sind auf dem Foto zu sehen, jeder von ihnen hält einen braunen Pappkarton in die Höhe. "Unser Chef glaubt nicht an die Stärke der Gemeinschaft in Facebook! Helft uns ihm das Gegenteil zu beweisen. Der Deal: Er spendet 3 Cent pro Like an die Kinderkrebshilfe Frankfurt am Main, weil er denkt es werden nicht viele!" steht mit dickem Filzstift darauf geschrieben. Dieses Bild postet das Großhandelsunternehmen Ludwig Reuter auf seiner Facebookseite. 

Innerhalb weniger Tage verbreitet sich das Foto in der Community, es wird geteilt, kopiert und weitergetragen. Das Unternehmen ist überrascht vom Feedback der User. Die Aktion klappt - wie es derzeit auch bei zahlreichen anderen Aktionen der Fall ist, bei denen zum Beispiel Kinder nach 1 Million Likes ein Haustier versprochen bekommen. Das Unternehmen nutzt die Chance und probiert es selbst aus.

Die Spendenaktion klappt dann aber doch fast zu gut. Am 24. Januar folgt das offizielle Statement: "Wir haben das Foto entfernt! Uns ging es nicht um Werbung! Wir haben solch eine Resonanz nicht erwartet und haben deswegen rechtzeitig die "Notbremse" gezogen. Wir freuen uns darüber das die 1.000 Euro gut angelegt sind und dass wir schon weitere nette Menschen gefunden haben, die unserem Beispiel gefolgt sind und gespendet haben!" Das Reuter-Team postet auch einen Kontoauszug als Nachweis über die Spende. Die Fanzahlen der Seite schnellen nach oben, hunderte User kommentieren die Aktion. Währenddessen ist das Bild immer noch im Umlauf und bekommt hunderttausende von Likes. Auch wenn der Unternehmensname nicht auf dem Foto vermerkt ist, posten immer wieder User den Link zur Seite und zum Kontoauszug. Die Arbeitgebermarke  sowie das Image des Unternehmens dürften gestärkt sein.

Info

Idee in Kürze:

Name: Spendenaktion auf Facebook
Wer: Geschäftsführung
Was: Spendenaktion auf Facebook initiieren und Viralität der Community nutzen
Warum: CSR, Arbeitgebermarke, Image stärken