Dienstag, 30.06.2009

Trotz Krise: Mittelständler bleiben Russland treu

Die Wirtschaftskrise trifft den russischen Markt besonders hart. Nichtsdestotrotz wollen deutsche Mittelständler weiterhin in der Region investieren.

Die Wirtschaftskrise trifft den russischen Markt besonders hart. Nichtsdestotrotz wollen deutsche Mittelständler weiterhin in der Region investieren. Einer Studie der Unternehmensberatung Simon Kucher & Partners zufolge sind deutsche Unternehmen mit ihrer Standortwahl zufrieden und glauben weiterhin an den Wachstumsmarkt.

Rund 1.600 Mittelständler beantworteten die Frage: Wie bewerten Sie ihre Erfolge in Russland, wie reagieren Sie auf die Krise, wo liegen die Chancen?

Das Ergebnis: Alle Befragten wollen Russland treu bleiben. Praktisch keiner der Studienteilnehmer will sich aus der Region zurückziehen. Über die Hälfte will auch weiterhin vor Ort investieren und neue Marktsegmente erschließen. Zurückhaltung herrscht allerdings bei der Umsetzung. Aufgrund der allgemeinen Verunsicherung überwiege hier die „Vogel-Strauß-Politik“ – Augen zu und durch.

2022 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN