Donnerstag, 16.09.2021

Shutterstock / Monkey Business Images

Digitalisierung: Laufen Prozesse automatisch haben Mitarbeiter die Möglichkeit, sich auf andere Dinge zu konzentrieren.

Zukunftsmärkte
Gastbeitrag

Der deutsche Mittelstand setzt bei seiner Expansion auf Digitalisierung

Ein stetig wachsender Markt und kaum mehr Firmen, die nicht bereits international agieren – so lässt die sich die aktuelle Wirtschaftslage momentan grob beschreiben. Doch eine stetige Expansion bedeutet für den Mittelstand häufig auch unvorhersehbare Hürden.

Die Tech-Riesen Amazon oder Apple sind Paradebeispiele für die erfolgreiche Expansion eines Unternehmens. Durch ihre stetige Internationalisierung konnten sie die Vorteile der Globalisierung zu ihren Gunsten nutzen – und sind längst nicht mehr nur auf ein Land fokussiert. Sie sind Vorreiter für so ziemlich jedes ambitionierte Unternehmen, das internationales Wachstum anstrebt. Der deutsche Mittelstand ist hierbei nicht anders – und setzt bei der Expansion immer häufiger auf die Digitalisierung. Hinzukommende Niederlassungen und zunehmende Internationalisierung bedeuten naturgemäß mehr – und vor allem neue – Herausforderungen. Nicht selten lohnt es sich, im Rahmen dieser zusätzlichen Aufgaben auf SAP-Softwarelösungen zurückzugreifen.

Vielfältige Herausforderungen

Ein stetig wachsender Markt und kaum mehr Firmen, die nicht bereits international agieren – so lässt die sich die aktuelle Wirtschaftslage momentan grob beschreiben. Doch eine stetige Expansion bedeutet für den Mittelstand häufig auch unvorhersehbare Hürden. Bei mehreren Niederlassungen, die auf der ganzen Welt verteilt sind, kann bereits die Abwicklung von kleineren Projekten zur Herausforderung werden. Aus eigener Erfahrung können wir bestätigen, dass sich die Aufgaben von expandierenden Unternehmen kaum verallgemeinern lassen. So gibt es Kunden, die ihren Materialstamm zentralisiert führen, die Pflege der Daten aber so einfach wie möglich gestalten möchten. Andere möchten wissen, wie sie ihre Organisationsstruktur definieren sollen, sodass diese auch bei einem wachsenden Unternehmen flexibel bleibt. Verschiedene Aufgaben für verschiedene Branchen – doch es gibt durchaus einige Herausforderungen, die man auch in den unterschiedlichsten Bereichen immer wieder finden kann.

Gemeinsamkeiten erkennbar

Es ist immer wieder spannend zu beobachten, dass Unternehmen aus völlig gegensätzlichen Bereichen mit denselben Herausforderungen an uns herantreten. Beispielsweise wird häufig Unterstützung bei der Datenpflege im System benötigt, insbesondere dann, wenn bereits mehrere Niederlassungen geführt werden. Innerhalb einer Organisation werden dadurch oft die gleichen Daten von mehreren Standorten oder Abteilungen verwendet. Die Folge: fehlende Transparenz in der Stammdatenpflege führt dazu, dass Daten mehrfach oder falsch im System angelegt und benutzt werden. Eine funktionierende, Abteilungs- und Ortsübergreifende Datenpflege ist allerdings eine der wichtigsten Voraussetzungen für die erfolgreiche Internationalisierung. Außerdem stellt die Optimierung verschiedener Logistikprozesse oftmals eine Herausforderung für die Unternehmen dar. Effizienz hat einen sehr hohen Stellenwert bei KMUs. Ziel ist es, diese zu maximieren und Prozessoptimierungen sollen dabei helfen, die Mitarbeiter zu entlasten. Laufen Prozesse automatisch oder zumindest semiautomatisch, während gleichzeitig eine allgemeine Transparenz geschaffen wird, haben Mitarbeiter die Möglichkeit, sich auf andere Dinge zu konzentrieren.

Softwarelösungen als Antwort auf zahlreiche Herausforderungen

Aufgrund der vielschichtigen Ansprüche und Hürden der Globalisierung und deren Folgen für die eigene Organisation sowie der marktspezifischen Anforderungen, greifen viele mittelständische Unternehmen auf digitale Hilfe in Form von Softwarelösungen zurück. Speziell SAP-Lösungen sind momentan sehr gefragt, da sie eine breite Palette an Anforderungen abdecken und branchenübergreifend die richtigen Werkzeuge für die jeweiligen Problemstellungen bereitstellen. Selbst in Zeiten von Corona war das Interesse groß. Zwar mussten einige Unternehmen ihre IT-Projekte kurzfristig stoppen, dafür investierten andere ihre freigewordenen Ressourcen explizit in die Umsetzung von digitalen Projekten. Mit Hilfe externer Unterstützung durch auf Softwarelösungen spezialisierte Unternehmen können sich Kunden sicher sein, dass sie ihre Herausforderungen in die Hände von Experten geben. Darüber hinaus wird dadurch auch wieder Zeit geschaffen, die Mitarbeiter dem tatsächlichen Unternehmensgegenstand widmen können. Um den zahlreichen Anforderungen bei unseren Kunden gewachsen zu sein, haben wir bei CNT in den letzten Jahren die qualifizierte SAP -Lösung proSolution™ – ein All-in-one-Paket für den Mittelstand – entwickelt, das stetig ausgebaut und auf dem aktuellsten Stand gehalten wird.

Über die Autorin: Die 1982 geborene Österreicherin Maria Truong studierte Betriebswirtschaft und Informationsmanagement an der FH Salzburg und startete ihre SAP Karriere als Inhouse-Logistik Beraterin in Salzburg. Nach 11 Jahren in internationalen Projekten in den SAP-Bereichen Logistik und Datenmanagement übernahm sie 2018 die Standortleitung der CNT Management Consulting in Mainz.

2020 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN