Mittwoch, 14.09.2011
Zukunftsmärkte
Vertrieb & Marketing

Deutsche Messen ziehen ausländisches Fachpublikum an

Ausländische Besucher zeigten 2010 starkes Interesse an deutschen Messen. Nur im Rekordjahr 2008 kamen noch mehr internationale Besucher.

Starkes Interesse an deutschen Messen zeigten 2,55 Millionen ausländische Besucher im Jahr 2010. Im Rekordjahr 2008 kamen 2,6 Millionen internationale Besucher. Das entspricht einem Anteil von 25,5 Prozent. Das zeigt eine Untersuchung des Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (AUMA).

20 Prozent – rund 500.000 – aller ausländischen Besucher kamen aus Übersee. Aus Süd-Ost-Zentral-Asien kamen 175.000 Interessenten. 90.000 Besucher reisten aus dem Nahen und Mittleren Osten an, 75.000 aus Nordamerika, 70.000 aus Lateinamerika, 55.000 aus Afrika und 25.000 aus Australien/ Ozeanien. Aus dem europäischen Ausland kamen 2,05 Mio. Besucher, davon 1,7 Mio. aus der EU und 350.000 aus anderen europäischen Ländern. Die wichtigsten Besucherländer waren im Jahr 2010 die Niederlande (250.000 Besucher), Österreich (200.000) und Italien (180.000) sowie der Schweiz (150.000), Frankreich (140.000), Belgien und Großbritannien (je 120.000).

Besucher aus den Nachbarländern kommen auch aus privaten Gründen auf deutsche Messen, die Interessenten aus Übersee sind fast aus-schließlich Fachbesucher.

Quelle: AUMA, Markt und Mittelstand

2022 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN