Freitag, 08.07.2011
Zukunftsmärkte
Aussenhandel

Exporte steigen weiter

Deutsche Unternehmen haben im Mai Waren im Wert von 92,1 Milliarden Euro ausgeführt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sind die Exporte im Vergleich zum Vorjahr um 19,9 Prozent gestiegen. Die Einfuhren erhöhten sich um 15,6 Prozent.

Deutsche Unternehmen haben im Mai Waren im Wert von 92,1 Milliarden Euro ausgeführt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sind die Exporte im Vergleich zum Vorjahr um 19,9 Prozent gestiegen. Die Einfuhren erhöhten sich um 15,6 Prozent. Insgesamt wurden Produkte im Wert von 77,3 Milliarden Euro eingeführt. Damit schloss die Außenhandelsbilanz im Mai mit einem Überschuss von 14,8 Milliarden Euro.

In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) wurden im Mai 2011 Waren im Wert von 54,5 Milliarden Euro versandt. Gegenüber Mai 2010 stiegen die Versendungen in die EU-Länder um 17,4 Prozent. In die Länder der Eurozone lieferten deutsche Unternehmen im Mai 2011 Waren im Wert von 36,8 Milliarden Euro, was einem Plus von 16,1 Prozent entspricht. In die Länder außerhalb der Europäischen Union wurden im Mai 2011 Waren im Wert von 37,6 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 28,0 Milliarden Euro aus diesen Ländern importiert. Gegenüber Mai 2010 nahmen die Exporte in die Drittländer um 23,8 Prozent.

Quellen: Statistisches Bundesamt, Markt und Mittelstand

2020 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN