Freitag, 27.05.2011
Zukunftsmärkte
Verarbeitendes Gewerbe

Industrie: Nicht mehr ganz so optimistisch

Im verarbeitenden Gewerbe hat sich das Geschäftsklima etwas abgekühlt. Grund sind die etwas weniger optimistischen Erwartungen für das kommende halbe Jahr. Das berichtet das ifo-Institut am Freitag.

 

 

Mit der aktuellen Situation sind die befragten Unternehmen jedoch zufrieden. Zwar entwickelte sich die Nachfrage im Vergleich zum Vormonat weniger optimistisch, dafür war häufiger von Lieferengpässen die Rede. Außerdem wollen die Unternehmen in den kommenden Monaten ihre Produktion ausweiten. Die Verkaufspreise sollen weitgehend stabil bleiben. Mit steigenden Preisen rechnen die Unternehmen nicht.

In der Chemiebranche ist das Geschäftsklima weiterhin freundlich. Wegen der abgeschwächten Nachfragedynamik und geringer Auftragsbestände waren die Unternehmer aber nicht mehr ganz so zufrieden mit ihrer aktuellen Lage wie zuletzt. Dennoch schätzte jedes zweite Unternehmen seine Geschäftslage als gut ein.

Im Bereich Metallerzeugung und -bearbeitung hat sich hier das Geschäftsklima abgekühlt. Die Unternehmen sahen sich einer schrumpfenden Nachfrage gegenüber und waren vermehrt unzufrieden mit der Höhe der Auftragsbestände. Ebenfalls gesunken ist die Stimmung im Maschinebau. Die Unternehmen waren nicht mehr so zufrieden wie noch im April.

 

 

Quellen: ifo, Markt und Mittelstand