Mittwoch, 14.11.2012
Zukunftsmärkte
Linktipp

International auf dem neusten Stand

Geänderte Rechtsvorschriften im Ausland können für global agierende Mittelständler schnell zur Falle werden. Ein regelmäßig erscheinender Newsletter informiert über die wichtigsten Änderungen.

China verändert sein Aufenthalts- und Einwanderungsrechts. Das neue Gesetz enthält u.a. eine neue Art von Visum, darüber hinaus wurden auch Dauer und Voraussetzungen des Aufenthalts von Beschäftigten und nicht Beschäftigten verändert. Darüber hinaus werden in dem neuen Gesetz auch die Sanktionen genau festgelegt, die Arbeitgeber und Arbeitnehmer aufgrund einer unerlaubten Beschäftigung auferlegt werden können.

Über diese und ähnliche Änderungen in der internationalen Rechtslandschaft Bescheid zu wissen, kann für global agierende Mittelständler von entscheidender Bedeutung sein. Nur durch stetige Informationen können sie sicherstellen, dass sie nicht von einer Änderung überrascht werden und womöglich entsprechende Konsequenzen tragen müssen.

Mittelständler, die regelmäßige  Informationen zum ausländischen Wirtschafts- und Steuerrecht suchen, werden bei German Trade & Invest (GTAI) fündig. Der kostenlose Newsletter „Rechtsnews“ bietet einen schnellen Überblick über aktuelle Rechtsentwicklungen in einzelnen Ländern. Darüber hinaus informiert der Newsletter über aktuelle Veröffentlichungen des Rechtsbereiches von GTAI.

Interessierte Mittelständler können den Newsletter unter folgendem Link abonnieren: Newsletter des GTAI

2020 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN