Dienstag, 03.04.2012
Zukunftsmärkte
Markenstrategie

Logistik: Marke wichtig

Für 91 Prozent der Logistikdienstleister ist es wichtig, die eigene Unternehmensmarke ständig zu bearbeiten und zu verbessern. Zu Recht, denn die Zielgruppe legt großen Wert auf starke Marken. 82 Prozent der Verlader treffen die Auswahl ihres Logistikdienstleisters nach deren Außendarstellung.

74 Prozent der Logistikunternehmen glauben, dass ihre Marke sich in der Logistikbranche schon einen Namen gemacht hat. 18 Prozent hingegen bezweifeln, dass sie es schon zu einer „Marke“ geschafft haben. Und das, obwohl die Außendarstellung der Logistikunternehmen für die Kunden extrem wichtig ist. Zu diesen Ergebnissen kommt die Werbeagentur „Get the Point“ in einer aktuellen Marktstudie zur Logistikbranche.
Trotz der hohen Werte ist Get the Point-Geschäftsführer Wieland Schmoll der Ansicht, dass die Markenpositionierung in der Branche unterschätzt werde: „Oft fehlt es an dem strategischen und ganzheitlichen Konzept, das als Dach für alle Maßnahmen dient.“ So werden die Alleinstellungsmerkmale der Unternehmen beispielsweise oft nicht klar herausgearbeitet oder deutlich vermittelt. Auch die zur Verfügung stehenden Marketing-Budgets werden oft nicht effizient verwendet.
Bei der Nutzung sozialer Plattformen wie Facebook oder Xing ist die Branche zurückhaltend. Über ein Drittel der befragen Unternehmen gaben an, dass soziale Netzwerke für ihr eigenes Unternehmen keine Rolle spielen.

2022 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN