Mittwoch, 17.11.2010
Zukunftsmärkte

Luftfrachtpreise werden zunehmen

Unternehmen müssen sich auf steigende Luftfrachtpreise einstellen. Durch erhöhte Sicherheitsanforderungen als Reaktion auf die jüngsten Bombenfunde, rechnen deutsche Logistikdienstleister mit jährlichen Mehrkosten im dreistelligen Millionenbereich. Auch wenn zwei Drittel der Logistiker maximal die Hälfte der Zusatzkosten an ihre Kunden weiterreichen wollen, droht diesen ein erheblicher Preisanstieg.

Unternehmen müssen sich auf steigende Luftfrachtpreise einstellen. Durch erhöhte Sicherheitsanforderungen als Reaktion auf die jüngsten Bombenfunde, rechnen deutsche Logistikdienstleister mit jährlichen Mehrkosten im dreistelligen Millionenbereich. Auch wenn zwei Drittel der Logistiker maximal die Hälfte der Zusatzkosten an ihre Kunden weiterreichen wollen, droht diesen ein erheblicher Preisanstieg. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Umfrage der Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PWC). Die befragten Flughäfen und Luftfrachtdienstleister stehen für rund 70 Prozent des Luftfrachtmarktes in Deutschland.

Logistiker fordern mehr Sicherheit, aber nicht bei sich selbst

Fast drei Viertel der Befragten halten es für notwendig, die Qualität der Kontrollen zu erhöhen und mehr als zwei Drittel fordern darüber hinaus, die gesamte Luftfracht einem vollständigen Screening zu unterziehen. „Nur die Zahl der Kontrollen zu erhöhen, wird nicht reichen. Ohne ein durchdachtes und umfassendes Konzept gewinnen wir kaum zusätzliche Sicherheit, treiben aber die Kosten in die Höhe”, warnt auch Klaus-Dieter Ruske, Leiter des Geschäftsbereichs Transport und Logistik bei PwC. Eigene Mängel sehen die befragten Unternehmen hingegen kaum. 87 Prozent lehnen eine Überarbeitung ihrer Sicherheitskonzepte ab. Und dies, obwohl lediglich zwei Drittel überzeugt sind, dass ihre gegenwärtigen Sicherheitsmaßnahmen in der Luftfracht bereits maximale Sicherheit bieten und auf dem neuesten Stand sind.

Der Staat soll es regeln

Stattdessen sehen die befragten Unternehmen staatliche Stellen in der Pflicht, für mehr Sicherheit in der Luftfracht in und über Deutschland zu sorgen. Vier von fünf Befragten wollen erst einmal abwarten, welche Vorgaben aus der Politik kommen. Veränderungen müssten zentral und für alle verbindlich vorgegeben werden. „Die Verantwortung nur auf den Staat abzuwälzen, ist aber nicht der richtige Weg“, findet Ruske. Die Unternehmen sollten zeigen, dass sie die Lage im Griff haben und sich auf neue Herausforderungen einstellen können.

Quelle: PWC, Markt und Mittelstand

 

Lesen Sie hierzu auch:
Unternehmen erwarten steigende Transportpreise und knappe Laderäume
Transportkosten drohen anzusteigen

2020 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN