Freitag, 22.10.2010
Zukunftsmärkte
Schwellenländer

PwC: Wachstum in Schwellenländern verändert Logistikmarkt

Deutsche gobal tätige Logistikunternehmen müssen sich zunnehmend auf die dynamische Wirtschaftenstwicklung der Schwellenländer einstellen. Dies zeigt eine Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft *PricewaterHouseCoopers* (PwC).

Für die Analyse hat die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) gemeinsam mit der EBS Business School 90 Logistik-Anbieter aus 28 Ländern befragt. Das Wachstum der Schwellenländer werde den Welthandel bis 2030 grundlegend verändern und neu ordnen, schreiben die Experten. Ihrer Ansicht nach werden sich sowohl die Drehkreuze der globalen Warenströme als auch die Handelsrouten in den nächsten zwanzig Jahren immer mehr in die Emerging Markets verlagern. Zudem würden dort auch neue Logistikkonzerne entstehen und den bereits etablierten Konzernen Marktanteile streitig machen. “Der Wettbewerb um die großen Transportaufträge der Zukunft, den Warenverkehr zwischen Asien und Afrika, wird in den nächsten Jahren entschieden”, sagt Klaus-Dieter Ruske, Leiter des Geschäftsbereichs Transport und Logistik bei PwC. “Die Karten werden neu gemischt.”

Quelle: PwC, Markt und Mittelstand

2022 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN